Erkelenzer Appell für eine Energieversorgung ohne Braunkohle

Verbände und Betroffene aus allen Braunkohle-Regionen appellieren an die Bundesregierung, den Abschied von der Kohleverstromung unverzüglich einzuleiten. In ihrem „Erkelenzer Appell” fordern 50 Organisationen, Kirchen und Bürgerinitiativen den Großteil der Braunkohle im Boden zu lassen, da die Pariser Klimaziele sonst verfehlt würden. Der „Erkelenzer Appell” wurde bei dem Bündnistreffen „Wie geht es weiter ohne Braunkohle” […]

weiterlesen
von Anne Lehmann , www.annelehmann.de

Kritik der Grünen Ökonomie: Welches Wirtschaftsmodell brauchen wir?

Am vergangenen Montag diskutierten Tim Jackson und Gerhard Schick mit den Autor/innen der „Kritik der Grünen Ökonomie“ in der Heinrich-Böll-Stiftung, welches Wirtschaftsmodell wir angesichts der planetarischen Grenzen brauchen und warum die Ansätze der Grünen Ökonomie nicht genügen. Technofixes versprechen Lösungen zur Überwindung von Klimakrise und Biodiversitätsverlust, setzen aber nicht an den Ursachen unserer multiplen Krisen […]

weiterlesen
Kohlemine in César, Kolumbien 
Foto: Golda Fuentes (flickr.com) steht unter Creative Commons Lizenz CC BY 2.0

Gewalt gegen Umweltaktivist/innen in Kolumbien und Peru

Kurz nacheinander gab es in Lateinamerika zwei schreckliche Gewalttaten gegen Menschen, die sich gegen ungebremsten Bergbau und die Folgen vor ihrer Haustür einsetzen: Am 11. September 2016 haben Unbekannte Nestor Ivan Martínez kaltblütig ermordet. Martinez setze sich gegen die Erweiterung einer Kohlemine in seiner Region Cesar im Norden Kolumbiens ein. Am 18. September, nur eine […]

weiterlesen
Die wunderbare Reise...
Foto: A. Curell (www.flickr.com), CC-Lizenz BY-NC

Hilfe für Deutschland – Schwedische Jugend klagt gegen Vattenfall-Braunkohle-Deal

Am vergangenen Donnerstag haben die beiden schwedische Jugendorganisationen PUSH Svergie und Fältbiologerna beim Distriktgericht in Stockholm Klage gegen den schwedischen Staat eingereicht. Sie verlangen den Verkauf der ostdeutschen Vattenfall-Braunkohle Sparte an die tschechischen Investoren EPH (Energetický a Průmyslový Holding) und PPF Investment zu stoppen dem die Regierung im Juni 2016 zugestimmt hatte. Dabei werden sie […]

weiterlesen

Das Recht auf Zukunft – amerikanische Jugendliche verklagen eigene Regierung wegen Klimawandel

Jetzt heißt es Daumen drücken: 21 Jugendliche im Alter von 8 bis 19 Jahren verklagen im US Bundestaat Oregon ihre eigene Regierung aufgrund mangelnder Klimaschutzgesetzgebung. Dahinter steckt die Organisation Our Children’s Trust. Unterstützung bekommen sie dabei vom bekannten Klimawissenschaftler James Hansen, der hier auch explizit seiner Enkeltochter den Rücken stärkt. Die Begründung für die Klage […]

weiterlesen

Und wieder die BGR: Skandal zu möglichen Gefälligkeitsstudien weitet sich aus

Es geht ja doch immer noch mal schlimmer: Erst im Juni hatten WDR, NDR und Süddeutsche Zeitung nachgewiesen, dass die für die rohstoffpolitische Beratung zuständige Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) sich über den Umweg einer Stiftung unternehmensfreundliche Expertise hatte finanzieren lassen, wir haben berichtet. Neueste Recherchen der Süddeutschen Zeitung  und des NDR haben gezeigt, […]

weiterlesen
Foto: Berlin. Von Anastasia Korablev mit CC BY-NC 2.0 Lizenz (Flickr).
Foto: Oahu. Von Steve Hanna (Flickr) mit CC BY-NC-ND 2.0 Lizenz

Stop Gene Drives! Naturschützer/innen warnen vor den Gefahren des gezielten Auslöschens ganzer Arten

In den kommenden Tagen treffen sich mehrere tausend Delegierte beim World Conservation Congress von IUCN in Oahu (Hawaii). Dabei diskutieren sie – neben ganz vielen anderen Themen – auch eine gefährliche neue Technologie, die sich „Gene Drives“ nennt (eine deutsche Übersetzung gibt es meines Wissens nach nicht). Gene Drives basieren auf sog. Gene Editing und […]

weiterlesen

Negative Emissionen oder Renaturierung von Ökosystemen?

Das renommierte Stockholm Environment Institute (SEI) hat eine sehr spannende Studie zum Thema negative Emissionen veröffentlicht. Darin untersuchen die beiden Autor/innen, Kate Dooley von der University of Melbourne und Sivan Kartha vom SEI, verschiedene Optionen, die aktuell diskutiert werden, um CO2 aus der Atmosphäre zu ziehen. Über die Risiken der breit diskutierten und vom IPCC […]

weiterlesen

Für eine demokratische und global gerechte Rohstoffpolitik

Die Bundesrepublik ist abhängig vom Import von metallischen, mineralischen und fossilen Rohstoffen. Der Abbau dieser Rohstoffe findet häufig auf Kosten der Umwelt und unter Verletzung von Menschenrechten statt. Die bundesdeutsche Politik berücksichtigt diese Auswirkungen nicht ausreichend bei ihrer Unterstützung der Industrie für eine erhöhte Versorgungssicherheit. Aufgrund der globalen Herausforderungen braucht es eine andere, eine demokratische […]

weiterlesen