--> -->

Autos: Aus Liebe zur Natur

Die grüne Masche im Marketing treibt immer neue Blüten. Dank Abwrackprämie nun sogar mit quasi amtlichem Segen.
Neulich bin ich bei einem Autohändler vorbeigekommen, der seine Benzinschleudern wie folgt bewirbt:

Auto aus Liebe zur Natur

Umweltfreundliche Autos. Natürlich von Koch. Aus Liebe zur Natur.

Ob der die Natur gefragt hat, ob sie SO geliebt werden will? Man kann jemanden auch zu Tode lieben…

Dieser Artikel wurde unter Greenwash, Verkehr kategorisiert und ist mit verschlagwortet.

Diskussion

  1. @ zu: Wälder als Opfer des Klimawandels

    Betonen unsere Freunde Klimaskeptiker nicht bei jeder Gelegenheit, wie wichtig der Pflanzennährstoff CO2 für unsere Wälder ist und dass diese nicht genug davon bekommen können…?

  2. Klimaaktivist und -Aufklärer Franz Alt schrieb im Zusammenhang mit der ökologischeren Umsetzung der Abwrackprämie in Richtung umweltfreundlicher Kfz in England vor 2 Tagen:
    Statt Abwrack-Prämie 5.700 Euro für Elektro-Autos

    Keine andere Industrienation macht es mit der Abwrack-Prämie ökologisch und ökonomisch so falsch wie Deutschland. England, die USA, Frankreich und Japan fördern die Zukunft des Autofahrens, doch Deutschland verschläft wieder einmal die Zukunft und subventioniert die Vergangenheit.

    Allerdings scheinen die Engländer in punkto Elektroauto auch schon etwas mehr Erfahrung zu haben, wie ein Artikel in der SZ im letzten Sommer erahnen lässt: Englands neue Stromer – Electric Island

    Ich persönlich find die Fahrradprämie, über die hier ja auch schon berichtet wurde, sympathischer – für die eigene und die Gesundheit der Umwelt.

  3. Weltweit wirbt man so, hier in Brasielien haben wir ein Auto de Ecosport heisst, füllen sich denn diese Menshen nicht schlecht so zu Werben?

Kommentieren