Wir danken Frau Merkel

DANKE, dass wir unsere Atomkraftwerke wegen der Restrommengen faktisch weitere 15 – 20 Jahre laufen lassen dürfen.

DANKE  für die 58 Milliarden Euro Zusatzgewinne, mit denen wir schon bei konstanten Strompreisen rechnen können. Schön, dass es bei moderaten Preissteigerungen auch 94 Milliarden Euro werden können.

DANKE, dass wir eine Milliarde Euro pro Jahr weniger Brennelementesteuer zahlen müssen, als im Sparpaket vereinbart wurde.

DANKE, dass wir diese Steuer auch von der Steuer absetzten können…

DANKE, dass wir steuerlich begünstigt unsere Wettbewerbsnachteile gegenüber die Stadtwerken und den Ökoenergiebranche abbauen dürfen – und zugleich die Erneuerbaren mit unserem Atomstrom im Schach halten können.

DANKE; dass Sie uns keine konkreten Auflagen zur Sicherheit machen und wir unsere Meiler auch nicht gegen Flugzeugabstürze schützen müssen.  Sicherheit ist ohnehin zu teuer und überschätzt.

DANKE; dass wir  5000 Tonnen mehr Atommüll produzieren dürfen, ohne dass es ein funktionierendes Endlager gibt.

DANKE; dass Sie sich mit dieser Entscheidung gegen den mehrheitlichen Willen der Bevölkerung und des Umweltministers lange Jahre an die FDP binden.

Womit haben wir das nur verdient? Durch die ungerechtfertigten Strompreiserhöhungen der letzten Jahre? Durch das Blockieren des Ausbaus der Erneuerbaren?

Egal, einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul.

Ihre

Johannes Texssen, EON Chef

Tumono Hatakka, Vattenfall-Europe Chef

Hans Peter Villis, ENBW Chef

Jürgen Großmann, RWE Chef

Dieser Artikel wurde unter Atom, Energiewende abgelegt.

Diskussion

  1. Danke an euch und alle, die stoisch gegen diesen Energiewahnsinn weiter(mobil)machen!

Kommentieren