--> -->

COP 18 in Katar. Chance vertan.

Na toll. Die asiatische Gruppe hat sich für Katar als Gastgeber für die nächste Klimakonferenz entschieden (siehe hier) und die COP hat dem zugestimmt. Asien ist nach Afrika, Amerika und Europa wieder an der Reihe, eine COP zu veranstalten. Mitbewerber Südkorea musste sich geschlagen geben und darf nun das Vorbereitungstreffen der Minister im Herbst 2012 organisieren.

The 2012 UN Climate Change Conference, COP 18/CMP 8 (the 18th Conference of Parties to the UNFCCC, plus the 8th session of the Conference of the Parties serving as the meeting of the Parties to the Kyoto Protocol), will take place in Qatar from 26 November to 7 December 2012. (Quelle: UNFCCC)

Südkorea ist die Heimat der „Green Economy“, seit dem das Land als Konsequenz aus der Weltwirtschaftskrise ein „grünes“ Konjunkturprogramm aufgelegt hatte. Der Bankengigant HSBC sprach von bis zu 80% „green investments“ in Südkorea – Deutschland hatte demzufolge nur ca. 13%! Dem gegenüber stand das aufstrebende Emirat mit wahnsinnigen Wachstumsraten, schillernden Projekten und der weltweit höchsten Pro-Kopf CO2-Emissionen. Proteste wurden u.a. schon von der ITUC eingelegt; weil in Katar die Rechte der Arbeiter/innen mit Füßen getreten werden. Die UN sieht das aber alles in einem positiven Licht:

The State of Qatar, as one of the worldís main energy exporters, expressed its eagerness in Durban to secure progress in the UN climate change negotiations, and support to the endeavours of developing countries, including small island developing States, in adapting to the inevitable effects of climate change. (Quelle: UNFCCC)

Für die Verhandlungen hat das die folgende Konsequenz: Während in Südkorea ein sich NA1-Land (= ein Land ohne Reduktionsverpflichtungen) als Klima-Champion präsentieren würde und vllt. den Sprung hin zu eigenen Verpflichtungen unterm Dach der UNFCCC gewagt hätte, haben wir mit Katar einen Akteur, der sich trotz Reichtum immer wieder hinter den Ärmsten der Welt versteckt. Statt „Green Jobs“ wird es nun wohl lange Diskussionen über CCS geben. Vielleicht sogar über Geoengineering… Katar ist ja für vollmundige Ankündigungen – ganz egal welche Konsequenzen – bekannt. Dem Klima hilft das alles nichts, aber vielleicht ging es auch gar nicht darum.

Dieser Artikel wurde unter Allgemein kategorisiert und ist mit , , , , , verschlagwortet.

Kommentieren