--> -->

Katar’s erste (Klima-)Demo

Der 1. Dezember 2012 wird als historischer Tag in die Geschichte von Katar eingehen: Früh am Morgen zogen mehrere hundert Aktivistinnen und Aktivisten in der ersten öffentlichen politischen Demonstration in der Geschichte des Landes durch die Stadt. Die NGOs hatten Monate lang im Vorfeld mit der Regierung darüber verhandeln müssen, dass diese Demonstration stattfinden durfte. Umso erstaunlicher war es dann, dass der Präsident der COP alle Delegierten zur Teilnahme aufrief und hochrangige Mitglieder der katarischen Regierung selber mit marschierten.

Und auch wenn die Mehrheit der Demonstrantinnen und Demonstranten weder aus Katar stammten noch dort leben, so war es doch ein schier unglaubliches Erlebnis, dass die Rufe der internationalen Gewerkschaften nach Arbeitsrechten und die (wenn auch sehr vereinzelten) Rufe nach Rechten für Schwule und Lesben geduldet wurden. Und so hört man nun hier von vielen arabischen NGO-Kolleginnen und –Kollegen hoffnungsvolle Töne, inwiefern diese erste Klima-Demo vielleicht die Tür öffnen kann für mehr Transparenz und Rechte auch in anderen Bereichen.

Und irgendwie ist es dann auch wieder nicht erstaunlich, dass die Gastgeberregierung es vorgezogen hat, die Demonstration zu vereinnahmen und für sich zu interpretieren als sich als Zielgruppe der Forderungen und Kritik zu verstehen.

Definitiv ein historischer Tag war es aber auch für das erst vor Kurzem gegründete Arab Youth Climate Movement (hier bloggt der Koordinator des Netzwerks), das sich hoffentlich weit über die Doha-Klimakonferenz hinaus in der Region und international behaupten wird!

Foto: „Arabs; take the lead! Qatar climate march“ von Adopt a Negotiator mit CC Lizenz.

Dieser Artikel wurde unter Allgemein kategorisiert und ist mit verschlagwortet.

Kommentieren