--> -->

Podcast: Climate Justice – Can the courts solve the climate crisis?

Seit gestern ist nun auch die zweite Episode unserer neuen englischsprachigen Podcast-Serie zu den großen Zukunftsfragen der Klimapolitik online.

Los ging ja es ja in der ersten Episode mit dem Thema Geoengineering.

In der zweiten Episode widmen wir uns der Frage der Klimagerechtigkeit aus juristischer Perspektive und lassen uns von zwei ausgewiesenen Expertinnen (Tessa Khan und Roda Verheyen) spannende neue Klimaklagen erläutern.

Climate Justice – Can the courts solve the climate crisis?

„Can governments and industry be put on trial in climate cases, to ensure the rights of the most vulnerable and future generations? The livelihoods of hundreds of millions could be threatened by unprecedented storms, droughts, floods, and sea-level rise.“

Wir haben für diese Podcast-Serie nicht nur die tollen Podcast-Macher von viertausendhertz in Kreuzberg gewonnen, sondern ganz viele Expertinnen (ja: tatsächlich fast nur Frauen!), die sich zum einen sehr gut auskennen und zum anderen enge Vertraute für uns sind in dieser schwierigen politischen Arbeit.

In den folgenden 3 Episoden, von denen nun ca. alle 2 Wochen wieder eine erscheint, geht es noch um die Themen:

Die Neue Ökonomie der Natur / Emissionshandel (mit Jutta Kill und Ivionne Yanez)

Die Rolle von Böden und Land in der Klimafragen (mit Teresa Anderson und Mariann Bassey)

Die Große Transformation (mit Barbara Muraca und Ashish Kothari)

Also: Reinhören! Weitersagen! Dranbleiben!

Tipping Point – a podcast on climate justice in the Anthropocene

Episode 1: Climate geoengineering – Experimenting with the global thermostat

Episode 2: Climate Justice – Can the courts solve the climate crisis?

Dieser Artikel wurde unter Allgemein abgelegt.

Kommentieren