--> -->

Podcast 3/5: License to pollute – Carbon markets and the new economy of nature

Seit heute ist nun auch die dritte Episode unserer neuen englischsprachigen Podcast-Serie zu den großen Zukunftsfragen der Klimapolitik online: Tipping Point – a podcast on climate justice in the Anthropocene.

Los ging ja es ja in der ersten Episode mit dem Thema Geoengineering.

In der zweiten Episode haben wir uns der Frage der Klimagerechtigkeit aus juristischer Perspektive gewidmet: Climate Justice – Can the courts solve the climate crisis?

In der dritten geht es nun um: License to pollute – Carbon markets and the new economy of nature.

Emission trading systems aim to put a price on carbon, to save emissions where it is cheapest and benefit the global climate. But the approach has failed so far. In the EU, the price for carbon has dropped to a low, so producers can easily continue polluting. And they are actually making huge profits from the permits they receive.

Wir haben für diese Podcast-Serie nicht nur die tollen Podcast-Macher von viertausendhertz in Kreuzberg gewonnen, sondern ganz viele Expertinnen (ja: tatsächlich fast nur Frauen!), die sich zum einen sehr gut auskennen und zum anderen enge Vertraute für uns sind in dieser schwierigen politischen Arbeit.

In den folgenden 2 Episoden, von denen nun ca. alle 2 Wochen wieder eine erscheint, geht es noch um die Themen:

Die Rolle von Böden und Land in der Klimafragen (mit Teresa Anderson und Mariann Bassey)

Die Große Transformation (mit Barbara Muraca und Ashish Kothari)

Also: Reinhören! Weitersagen! Dranbleiben!

Tipping Point – a podcast on climate justice in the Anthropocene

Dieser Artikel wurde unter Allgemein abgelegt.

Kommentieren