--> -->

Zum Tag des Meeres: Was ist marines Geoengineering und warum ist das problematisch?

Die Idee, dem Klimawandel mit Großtechnologien zu begegnen, gewinnt politisch zunehmend an Fahrt. Unter dem Begriff Geoengineering werden großmaßstäbliche Eingriffe in unsere Ökosysteme zur Manipulation des globalen Klimasystems diskutiert.

Um diese verschiedenen Ideen und die damit einhergehenden Risiken und Gefahren anschaulicher darzustellen, haben wir eine kleine Erklärfilmreihe gestartet: Teil I von “A technofix for the climate?” beginnt heute am Tag des Meeres mit dem Thema Geoengineering in den Ozeanen:

YouTube Preview Image

Übrigens: Ein Experiment der umstrittenen Technologie der Meeresdüngung (siehe Technology Factsheet zum Thema „Ocean Fertilization“) ist vor der Küste von Chile geplant. Siehe auch unsere interaktive Weltkarte zu Geoengineering- Projekten.

Mehr Hintergrundinformationen zu Technologien und geplanten Experimenten gibt es beim GeoengineeringMonitor und im Dossier der Heinrich-Böll-Stiftung.

Dieser Artikel wurde unter Allgemein abgelegt.

Kommentieren