--> -->

COP 24 in Katowice – the good, the bad and the ugly (sneak preview)

Am späten Samstagabend war es endlich vorbei: Nach zwei langen und zähen Verhandlungswochen mit wenigen hoffnungsvollen Momenten und vor allem viel Frust und Ärger ist die UN Klimakonferenz COP 24 im polnischen Katowice zu Ende gegangen. Das Pariser Klimaabkommen lebt noch – auch drei Jahre nach der COP 21. Das ist die gute Nachricht. Denn es ist gelungen, ein Regelwerk zur Operationalisierung dieses Abkommens zu verabschieden. Aber auch nur, weil viele wichtige und substantielle Themen auf’s nächste Jahr vertagt wurden.

Die schlechte Nachricht: Auch wenn alle Länder die Zusammenfassung für Entscheidungsträger/innen des Sonderbericht des Weltklimarats zu 1,5 °C einstimmig angenommen haben, gibt es nicht Hoffnung, dass unsere Regierungen ihre jeweiligen nationalen Anstrengungen noch einmal gewaltig erhöhen werden – aber genau darauf haben sie sich ja eigentlich verpflichtet.

Was sie genau in Katowice vereinbart haben, was auf 2019 verschoben wurde, welche Themen inzwischen komplett von der Agenda fallen, was sonst noch so auf einer COP passiert und was das alles für die kommenden Monate und die Zukunft des Weltklimas heißt – das berichten wir in einer ausführlichen Analyse der COP 245-Ergebnisse Anfang Januar hier auf Klima der Gerechtigkeit. Stay tuned:-)

Wer schon jetzt mehr nachlesen mag, dem / der empfehle ich die folgenden Pressemitteilungen und Statements (man beachte die unterschiedlichen Lesarten – waren die wirklich alle auf der gleichen COP…?;-)

Greenpeace: Interview mit Greenpeace-Geschäftsführer Martin Kaiser zum Ende des UN-Klimagipfels: Geht’s so? Geht so…

Und Greenpeace International: COP24 ends without firm promises to raise climate action and ambition

Climate Action Network International: COP24: Countries struggle to muster political will to tackle climate crisis

Germanwatch: Erste Bewertung der Ergebnisse des Klimagipfels COP24 in Katowice

Center for International Environmental Law (CIEL): Katowice COP24 Outcome Incompatible with Paris Agreement. Ambition, Equity, and Human Rights Left Behind in Poland Climate Talks

Care: Big polluters fall short at COP24 despite leadership of the most vulnerable

Climate Land Ambition Rights Alliance (CLARA): Statement zum Ausgang der COP 24

2019 (bzw. ggf. auch erst Anfang 2020 – über den genauen Zeitpunkt der COP 25 wird noch verhandelt) ist dann Chile dran. Und vielleicht bringen dann neue Perspektiven vom anderen Ende der Welt wieder mehr Schwung und Hoffnung in den Klima-Prozess?

Wir machen jetzt auf jeden Fall erstmal eine kleine Verschnaufpause. Weltrettung ist anstrengend. Wir wünschen erholsame, friedliche, plastikfreie Feiertage und einen guten Rutsch in ein gesundes Neues Jahr 2019!

Dieser Artikel wurde unter Allgemein abgelegt.

Kommentieren