--> -->

Geoengineering Updates (1/2019)

Unter map.geoengineeringmonitor.org betreiben wir als Heinrich-Böll-Stiftung gemeinsam mit der ETC Group eine interaktive Weltkarte zu aktuellen, vergangenen und geplanten Geoengineering-Experimenten und Forschungsprojekten.

Ab jetzt werden wir die neusten Entwicklungen im Bereich der Geoengineering-Forschung regelmäßig auswerten, Analysen zu bestimmten Themen und Aspekten durchführen und diese auf dem GeoengineeringMonitor veröffentlichen.

In der Auswertung des ersten Quartals 2019 konzentrieren wir uns auf Updates rund um Carbon Capture & Storage (CCS) und Carbon Capture Use & Storage (CCUS). Projekte in diesem Bereich erhalten nach wie vor staatliche Unterstützung, zunehmend fließt hier aber auch Investmentkapital hinein – Investor/-innen hoffen bei der Entwicklung dieser Technologien auf neue Märkte der CO2-Entnahme. Also eine neue Runde der Inwertsetzung von Natur. Und wie immer: Die fossile Industrie ist bei all dem auch ganz vorne mit dabei.

Auch zu den prominentesten Geoengineering-Freilandexperimenten SCoPEx und Marine Cloud Brightening (MCB) gibt es Updates sowie zum größten Weather-Modification-Projekt der Welt, planmäßig eines Tages drei Mal so groß wie Spanien („Sky River“ in China), das erhebliche Auswirkung auf die Wasserversorgung in den Nachbarländern haben kann.

Geoengineering Developments: Carbon Capture, Venture Capital and Would-be Megaprojects

Erschien zunächst auf dem GeoengineeringMonitor (15. Mai 2019)

Dieser Artikel wurde unter Allgemein abgelegt.

Kommentieren