Amerika in Not?

Reiseeindrücke aus Pennsylvania und New York State von Annette Kraus Wer in den USA die amerikanische Flagge umgekehrt aufhängt, verunglimpft damit keinesfalls ein nationales Symbol: Die auf dem Kopf stehende Flagge ist der militärische Code für eine drohende Gefahr. So sehen es – darüber wurde in diesem Blog bereits berichtet – manche Bewohner des Bundesstaates […]

weiterlesen

Viel Geld für Investitionen ohne Zukunft

Aus Klimafinanzierungsperspektive ist interessant, welche staatlichen Gelder in die Förderung von Kohle fließen. Denn staatliche Mittel für die Förderung von Kohle reißen langfristig das wieder ein, was an anderer Stelle mit Steuergeldern an Treibhausgasminderungs- und Klimawandelanpassungsprojekten aufgebaut wird. So legt der Kohleatlas beeindruckende Zahlen vor: Die deutsche Beratungsfirma Ecofys hat im Auftrag der EU-Kommission errechnet, […]

weiterlesen

Kosmetische Korrekturen fürs Korallenriff

In Genf ist am vergangenen Freitag eine Runde der UN-Klimaverhandlungen zu Ende gegangen. Die nächste findet Anfang Juni in Bonn statt. Ebenfalls in Bonn tagt Ende Juni das UNESCO-Welterbe Komitee. Und im australischen Bundesstaat Queensland wurde am Samstag Annastacia Palaszczuk von der Labor Party als neue Premierministerin vereidigt. Wie hängt das zusammen? In einer idealeren […]

weiterlesen

„Shell, räum‘ deinen Müll im Nigerdelta auf!“

Unter diesem Motto starten das internationale Umweltnetzwerk Friends of the Earth und andere NGOs an diesem Montag eine Online-Petition gegen die Verschmutzung des Nigerdeltas durch Shell. Die NGOs fordern von dem Petroleumgiganten, die Ölverschmutzung zu stoppen und die entstandenen Schäden zu beseitigen. Hintergrund ist eine von der nigerianischen Regierung beim UNEP in Auftrag gegebene Studie […]

weiterlesen

REDD+ in Doha: Versandet

Ein Beitrag von Thomas Fatheuer Die Diskussion um die Reduzierung von Entwaldung im Kontext globaler Klimapolitik (Reducing Emissions from Deforestation and Degradation – REDD) ist seit der COP von Bali zu einem wichtigen Verhandlungsstrang geworden, für viele sogar zu einem Hoffnungsschimmer im festgefahrenen UNFCCC Prozess. Allerdings ist REDD+ auch eines der großen Streitthemen. Denn die […]

weiterlesen

Klimaaktivisten im Interview

Zur Klimakonferenz in Katar sind zahlreiche Aktivisten aus arabischen Ländern gekommen. Klima der Gerechtigkeit hat mit drei von ihnen gesprochen: Lama El Hatow ist für die arabische NGO IndyAct hier. Sie unterstützt das Arab Youth Climate Movement, das am vergangenen Samstag die erste Demonstration in der Geschichte Katars mitorganisiert hat. Sie berichtet von der Rolle […]

weiterlesen

Doha – Kipppunkt zum klimapolitischen Handeln

Ein Gastbeitrag von Hermann Ott, MdB, klimapolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen. Pünktlich zur Weltklimakonferenz in Doha ist das Klimathema wieder in aller Munde. Als mitunter wahlentscheidender Faktor bei der US-Präsidentschaftswahl durch Hurricane Sandy. Durch alarmierende Berichte der Weltbank und des Umweltprogramms der Vereinten Nationen, die vor den katastrophalen Folgen eines ungebremsten Klimawandels […]

weiterlesen

It’s all about money!?! Die Biodiversitätskonferenz ist zu Ende und alle sind (mehr oder weniger) zufrieden

Im indischen Hyderabad tagten vom 9. Oktober – 19. Oktober die Vertragsstaaten der UN Konvention über biologische Vielfalt, CBD. Es war ihre 11. COP . Thomas Fatheuer war vor Ort. Gegen Ende wurde es in Hyderabad noch einmal dramatisch. Lange dauerte das Ringen um den dann doch strittigsten Punkt: Wer soll das alles bezahlen? Das […]

weiterlesen

Is it all about business???

Im indischen Hyderabad tagen seit dem 9. Oktober die Vertragsstaaten der UN Konvention über biologische Vielfalt, CBD. Es ist ihre 11. COP . Von dort berichtet Thomas Fatheuer Eine COP ist nicht nur ein Ort zäher Verhandlungen. Es ist der Ort, an dem sich die Bioddiversitätscommunity trifft, austauscht und auf Side Events inhaltliche Debatten führt. […]

weiterlesen