Wieviel Öffentlichkeit braucht die amerikanische Klimapolitik?

„Ihr Völker der Welt – schaut auf diese Stadt!“ Dieser Aufruf Ernst Reuters vor mehr als 60 Jahren spiegelt ziemlich genau die Erwartungshaltung vieler Staaten, nicht-staatlicher Organisationen und anderer Akteure bezüglich der Positionierung der USA in der internationalen Klimapolitik wieder. Mit Präsident Obama scheint die USA den Sprung aus der Steinzeit der US-Klimapolitik zu vollziehen. […]

weiterlesen

Mit Kohlekraft verliert man WahlenCoal loses elections

Viel ist seit Sonntag über die EP Wahlen geschrieben und analysiert worden. Doch eines scheint vielen entgangen zu sein: Bei den parallel stattfindenden Kommunalwahlen kam es in Rheinland-Pfalz zu erstaunlichen Ergebnissen, die nur als „Volksabstimmung gegen Kohle“ interpretiert werden können. In Mainz, wo ein geplantes Kohlekraftwerk auf massiven lokalen Widerstand stößt, stürzte die kohlefreundliche SPD […]

weiterlesen

Endspurt für Kopenhagen beginnt

In der vergangenen Nacht ist nun der Verhandlungstext für das Kopenhagen-Abkommen auf die Website des Klimasekretariats gestellt worden. Genauer gesagt sind es zwei Texte: Der Verhandlungstext über die Ergänzungen zum Kyoto-Protokoll. Der Verhandlungstext der „Arbeitsgruppe über langfristige Zusammenarbeit“ im Rahmen des Klimarahmenkonvention. Das ist nun ziemlich „technisch“ und für den Laien kaum zu durchdringen. Ich […]

weiterlesen

Das Zeitalter der Zielkonflikte

Auf Climate Progress ist nun ein Artikel erschienen, den ich der breiten Lektüre empfehlen möchte. Unter dem Titel „The Age of (small) Tradeoffs“ analysiert der Artikel einige der Zielkonflikte, die mit einer Energie- und Klimawende einhergehen. Diese Zielkonflikte werden von der Umweltbewegung gerne verschwiegen. Und doch sind sie real. Zuerst tauchten Sie rund um Windparks […]

weiterlesen

Kohle ohne CCS: Ende einer Ära im UK

Wo vor etwas mehr als 200 Jahren die industrielle Revolution auf der Basis von Kohleverbrennung ihren Anfang nahm, in Grossbrittanien, wurde nun das Ende der „ungeschützten“ Kohlenutzung in Kraftwerken eingeläutet. Der Minister für Energie und Klimaschutz (ja, das gibt es im UK!) Ed Miliband erklärte in einer Presseerklärung: * No new coal without CCS demonstration […]

weiterlesen

Autos: Aus Liebe zur Natur

Die grüne Masche im Marketing treibt immer neue Blüten. Dank Abwrackprämie nun sogar mit quasi amtlichem Segen. Neulich bin ich bei einem Autohändler vorbeigekommen, der seine Benzinschleudern wie folgt bewirbt: Umweltfreundliche Autos. Natürlich von Koch. Aus Liebe zur Natur. Ob der die Natur gefragt hat, ob sie SO geliebt werden will? Man kann jemanden auch […]

weiterlesen

Velo-City

Eben hatte ich ja noch vom Velotraum Paris gebloggt. Den Traum einer fahrradfreundlichen Stadt hat sich der Architekt Chris Hardwicke noch ein wenig genauer ausgemalt. Kern seiner Vision ist ein Netz von Fahrradrouten, die als transparent überdachte Röhren die ganze Stadt durchziehen.

weiterlesen

Scheinheilige EU

Stefan Singer ist Direktor für Globale Energiepolitik beim WWF International. Seit vielen Jahren beobachtet er in Brüssel die europäische Klima- und Energiepolitik. In einem Interview hat er nun die europäische Klimapolitik einer scharfen Kritik unterzogen. Die 20% Reduktion gegenüber 1990 die die EU bisher beschlossen hat seien in Wirklichkeit nur 4-5% heimische Reduktionen. Ein großer […]

weiterlesen

Velotraum in Paris

Über Ostern verbrachte ich ein paar Tage in Paris. Und was ich dort erlebt habe, ist ein Vorgeschmack auf eine fahrradfreundliche Großstadt, wie wir sie als Teil einer Klimawende erleben könnten. Unter dem Label „Velib“ kann man z.B. überall in der Stadt sehr solide Fahrräder ausleihen, kostenlos für eine halbe Stunde und danach für wenig […]

weiterlesen

Der "Nano" und das Recht auf ein Auto

In diesen Tagen kommt das weltweit billigste Auto, der Tata Nano, in Indien auf den Markt. Schon im vergangen Jahr hatte die Vorstellung dieses kleinen, auch recht sparsamen, vor allem aber unschlagbar preiswerten Wagens hohe Wellen geschlagen. Sunita Narain, Direktorin des indischen Centre for Science and Environment in Indien und langjährige Partnerin der Heinrich Böll […]

weiterlesen