#ExxonKnew – auch in Europa: morgen findet die erste Anhörung zur Klimalügenmaschinerie des Ölgiganten in Brüssel statt

Am 21. März 2019 gibt es die erste öffentliche Anhörung zur Rolle von Exxon bei der Finanzierung von Klimaskeptikern und der Verhinderung effektiver Klimapolitikin Europa – undzwar im Europäischen Parlament. Aber Exxon selber wird nicht vertreten sein – der Großkonzern verweigert die Aussage. Dabei ist die Lügen- und Lobbymaschinerie des Öl-Giganten (Stichwort #ExxonKnew) schon seit […]

weiterlesen

UNEA-4 zu Plastik: Fast alle Länder (aber nicht die USA) wollen weg von der Wegwerfgesellschaft und ein verbindliches globales Plastikabkommen

Vom 11. bis 15. März tagte im kenianischen Nairobi zum 4. Mal die Umweltversammlung der Vereinten Nationen (UNEA 4). In diesem Jahr befasste sich das höchste Entscheidungsgremium der UN in Umweltfragen unter anderem mit dem Thema Plastik. Was genau ist dabei herausgekommen? „UNEA fordert weltweite Abkehr von Wegwerfgesellschaft“ – so titelt das deutsche Umweltministerium heute […]

weiterlesen

Geoengineering-Governance bei der UNEA-4 in Nairobi: Warum weitergehende Schritte für die Regulierung von Geoengineering vorerst gescheitert sind

Zivilgesellschaft bekräftigt Forderung nach internationalem Verbot von Geoengineering Ein Beitrag von Linda Schneider und Lili Fuhr, Heinrich-Böll-Stiftung In der vierten UN-Umweltversammlung, UNEA-4, die in dieser Woche in Nairobi tagt, ist ein Vorstoß für weitergehende Schritte, Regulierung von Geoengineering-Technologien auf UN-Ebene zu etablieren, am massiven Widerstand einiger hochemittierender, ölproduzierender Regierungen gescheitert. Die Schweiz, zusammen mit 11 […]

weiterlesen

Plastikmüll und Geoengineering: Eine kurze Einschätzung zur Umweltversammlung der Vereinten Nationen in Nairobi

Hintergrund: Vom 11. bis 15. März tagt im kenianischen Nairobi zum 4. Mal die Umweltversammlung der Vereinten Nationen (UNEA 4). In diesem Jahr befasst sich das höchste Entscheidungsgremium der UN in Umweltfragen unter anderem mit der Plastikverschmutzung und mit der Regulierung von Geoengineering – und adressiert somit zwei wichtige Lücken in der aktuellen internationalen Umweltgovernance. […]

weiterlesen

Thoughts about scenarios for mitigating climate change – a commentary on the Scenarios Forum 2019 (for the IPCC’s 6th Assessment Report)

A guest commentary by Dr. Richard A. Rosen (Tellus Institute, Cambridge, MA – retired)  The Scenarios Forum 2019 is a conference that will be held at the University of Denver from March 11-13, 2019.  This forum aims to bring together a diverse set of research communities working within the various frameworks regarding integrated climate change […]

weiterlesen

Plastik und Gesundheit – Die versteckten Kosten der Plastikkrise

Ein absolutes Must-Read für alle, die sich für’s Plastikthema interessieren, ist heute erschienen: Plastic & Health – the Hidden Costs of a Plastic Planet von CIEL, Earthworks, IPEN, GAIA, Break Free From Plastic und vielen anderen beschreibt und belegt detailliert die negativen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit, die sich entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Plastik […]

weiterlesen

Neue Studie: Öl ins Feuer – Wie Geoengineering die fossile Industrie stärkt und die Klimakrise beschleunigt

Der aktuelle Bericht „Fuel to the Fire“ des Centers for International Environmental Law (CIEL) und der Heinrich-Böll-Stiftung analysiert, wie das zunehmende Interesse an Geoengineering als vermeintlicher Wunderwaffe gegen den Klimawandel in Wirklichkeit die Klimaziele schwächt und die fossile Infrastruktur auf Jahrzehnte zementieren könnte. Der Bericht Fuel to the Fire: How Geoengineering Threatens to Entrench Fossil […]

weiterlesen

Exterminator Gene Drives und das Recht auf „Free, Prior and Informed Consent“ – ein neuer Film über das umstrittene Target Malaria Projekt

Vor wenigen Wochen erst, Ende November, haben die 196 Mitgliedsstaaten der CBD haben eine strenge Regulierung von Gene Drive Technologien beschlossen. Nach intensiven und kontroversen Diskussionen einigten sich die Delegierten auf eine Vereinbarung, die Regierungen u.a. dazu verpflichtet, vor einer Freilassung von mit Gene Drives manipulierten Organismen die Zustimmung von „potentiell betroffenen indigenen und lokalen […]

weiterlesen