Indien lehnt Weltbankhilfe im Klimaschutz ab

Spätestens seit der letzten Runde der WTO-Verhandlungen ist klar: Indien ist als Weltmacht längst auf dem internationalen Parkett angekommen und weiß sich seiner neuen Macht geschickt zu bedienen. Der jüngste Coup: Indien will den Klimawandel ohne die Hilfe der Weltbank bekämpfen und hat Finanzhilfen aus dem erst kürzlich kreierten Klimafonds der Weltbank abgelehnt. Das wird […]

weiterlesen

Kosten durch Waldverlust übersteigen Wall Street Schäden

Die wirtschaftlichen Schäden (und damit Kosten), die jährlich durch Entwaldung entstehen, belaufen sich auf $2 bis $3 Billionen! Auf diese Summer kommt man, wenn man die Dienstleistungen verrechnet, die die Wälder uns erbringen, z.B. durch die Speicherung von CO2 oder die Bereitstellung von Trinkwasser. Verschwinden die Wälder, gibt es diese Dienstleistungen nicht mehr gratis. Dagegen […]

weiterlesen

Google rettet Amerika

Auf der Suche nach dem aktuellen Klima- und Energieplan von Google (dazu weiter unten mehr), bin ich heute auf eine interessante Website gestoßen, die Google geneinsam mit dem Met Office Hadley Centre, dem British Antarctic Survey and der britischen Regierung anbietet: Climate Change In Our World. Hier kann man sich auf interaktiven Karten anschauen, wie […]

weiterlesen

Wo bleiben die Gentlemen?

Das unabhängige Kommittee, das eingesetzt wurde, um die britische Regierung in Sachen Klimapolitik zu beraten, hat nun eine Art Interimsreport abgegeben. Der Rat an den Umweltminister, Hillary Benn: Großbritannien sollte seine Emissionen bis 2050 um mindestens 80 % gegenüber 1990 reduzieren. Dieses Ziel sollte sich auf alle Sektoren erstrecken, inklusive den internationalen Luft- und Schiffverkehr. […]

weiterlesen

"Der Nebel steigt, es fällt das Laub"* – Wälder und ETS

* Das Zitat stammt aus dem „Oktoberlied“ von Theodor Storm. Am 7. Oktober soll die Frage der Einbeziehung von Wäldern in den Emissionshandel im Umweltausschauss der Europaparlaments verhandelt werden. Zu dieser Frage wurde hier schon verschiedentlich gebloggt, siehe zum Beispiel hier: Waldschutz durch Emissionszertifikate? und hier: Waldschutz über den Emissionshandel finanzieren? Vor Kurzem haben sich […]

weiterlesen

Überlebensemissionen

Da sind uns die Amerikaner doch tatsächlich in den letzten Tagen mit zwei riesigen (teilweise gedanklichen) Schritten bedrohlich näher gekommen, was unsere europäische Vorreiterrolle im Klimaschutz betrifft… Letzten Donnerstag haben 10 Bundesstaaten im Nordwesten der USA einen regionalen Emissionshandel eingeführt (Regional Greenhouse Gas Initiative) und die ersten Emissionsrechte versteigert. Die Nachfrage war hoch, aber nicht […]

weiterlesen

2°C anpeilen und auf 4°C vorbereiten

Nun liegen die Zahlen des Global Carbon Project, einer internationalen Vereinigung von WissenschaftlerInnen, vor und sie verheißen nichts Gutes. Die Studie Carbon Budget 2007 präsentiert den Anstieg der CO2 Emissionen weltweit, ihre regionale Verteilung sowie die Entwicklung der natürlichen Senken (vor allem Wälder und Ozeane). Hier einige der wichtigsten Erkenntnisse: In den letzten 20 Jahren […]

weiterlesen

Gerechtigkeitszuschlag

„Gerechtigkeit ist keine Sozialromantik. Sie ist für den Zusammenhalt der Gesellschaft und der wirtschaftlichen Systeme von höchster Bedeutung. Ihre Abwesenheit ist schmerzlich erfahrene Realität.“ So heißt es im Statement von Berthold Huber, dem ersten Vorsitzenden der IG Metall, das er anläßlich der Pressekonferenz zum Forderungsbeschluß für die Tarifrunde 2008 der Metall- und Elektroindustrie abgegeben hat. […]

weiterlesen

Energie für Entwicklung

Am 25. September treffen sich in New York die sogenannten „World Leaders“ zu einem High-Level Event zu den Millennium Entwicklungszielen. Die Sitzung wurde bereits letztes Jahr von Gordon Brown eingefordert und nun von UN Generalsekretär Ban Ki-moon einberufen. Es werden über 90 Staats- und Regierungschef, zahlreiche große Stiftungen, WirtschaftsvertreterInnen und die Zivilgesellschaft erwartet. Die Idee […]

weiterlesen