Schon wieder Norwegen!

Norwegen spendiert der brasilianischen Regierung 1 Milliarde $ für ihren im August eingerichteten internationalen Fonds zum Erhalt des Amazonien Regenwaldes. Gerade einmal 21 Milliarden wollen die Brasilianer für ihren Amazonien Fonds in den nächsten 13 Jahren an internationalen Spenden eintreiben. Da ist der norwegische Beitrag tatsächlich mehr als Peanuts. Erst vor knapp einem Jahr hatte […]

weiterlesen

Humanitäre Hotspots

Die Entwicklungsorganisation Care International und das UN Office for the Coordination of Humanitarian Affairs haben Ende August gemeinsam eine Studie mit dem Titel: „Humanitarian Implications of Climate Change – Mapping emerging trends and risk hotspots“ veröffentlicht. Auch wenn sie substanziell wenig Neues enthält, so verdeutlich sie doch mit anschaulichen Kartenmaterial, worum es geht: menschenverursachter Klimawandel […]

weiterlesen

Quo vadis EU?

Heute beriet der Industrieausschuss des Europäischen Parlamentes über drei wichtige Bestandteile des Europäischen Klimapakets. Der für seine Industriefreundlichkeit bekannte Ausschuss schloss sich dabei mit seinem Votum der Kommission an und unterstützt den Vorschlag, ab dem Jahr 2020 auch die Emissionszertifikate für die energieintensiven Industrien vollständig zu versteigern. Ausnahmen sollen erst ab 2010 beraten werden. Diese […]

weiterlesen

Regierungsberater schlägt hohe absolute Emissionsreduktionsziele für China vor

Ein einflussreicher politischer Berater der chinesischen Regierung, Hu Angang, Professor an der Tsinghua University in Beijing, bricht radikal mit der Linie der Regierung, in dem er vorschlägt, China solle absolute Emissionsreduktionsziele annehmen, auch wenn die USA dies im Rahmen eines globalen Klimaabkommens nicht tun. Sein Argument: Es liegt im ureigenen Interesse eines Entwicklungslandes wie China, […]

weiterlesen

Anpassungsschnäppchen

Die Niederlande müssen nach dem aktuellen Bericht einer von der Regierung eingesetzten Expertenkommission bis zum Endes des Jahrhunderts mehr als 100 Milliarden Euro für den Ausbau ihrer Deiche ausgeben. Hinzukommen zwischen einer und anderthalb Milliarden Euro pro Jahr für die Verbesserung von Dämmen. Das sind etwa 0,3 Prozent des jährlichen Staatseinkommens. Weitere 100 bis 300 […]

weiterlesen

Was haben Sierra Leone und die Bahamas gemeinsam?

Vor einer Woche sind in Accra (Ghana) die Klimaverhandlungen zu Ende gegangen – ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Weltklimakonferenz in Poznan (Polen) im Dezember 2008. Obwohl die Verhandlungen teilweise an Geschwindigkeit zunehmen und inzwischen in vielen Bereichen (z.B. der Frage der Einbeziehung von Wäldern ins Klimaregime, Anpassung an den Klimawandel und Finanzierung) gute […]

weiterlesen

Plan A bis D: von Lebensstil- bis Politikwandel

Im Laufe der letzten Wochen gab es gleich mehrere beunruhigende Nachrichten, was die zukünftige Lebensqualität auf diesem Planeten betrifft: 1. Die Nordost- und die Nordwest-Passage sind eisfrei, was den Nordpol zum ersten Mal in 125.000 Jahren in eine Insel verwandelt; 2. Ein 50 km² Brocken Eis ist vom kanadisch-arktischen Eisschild abgebrochen; 3. Wissenschaftler der University […]

weiterlesen

Klimawandel als Aufgabe globaler Strukturpolitik?

Vor einigen Jahren hat sich das Entwicklungsministerium viel vorgenommen: „Globale Strukturpolitik“ wollte es betreiben und sich in die entscheidenden Konflikte und Herausforderungen unserer Zeit mit dem Ziel nachhaltiger Entwicklung und globaler Gerechtigkeit einmischen. Nun ist einer dieser globalen Konflikte – die Klimakrise – zu einem wichtigen Politikfeld aufgestiegen. Verschiedenste Akteure tummeln sich da und die […]

weiterlesen