Neue Studie von James Hansen: 350 ppm ist machbar!

In wenigen Tagen erscheint ein neuer Artikel des NASA-Wissenschaftlers James Hanses in der Zeitschrift Open Atmospheric Sciences Journal, den Hansen gemeinsam mit 9 weiteren WissenschaftlerInnen aus den USA, Großbrittanien und Frankreich verfasst hat. (UPDATE: Artikel hier zum Download) Jamens Hanses ist seit einigen Monaten verstärkt in den internationalen Medien präsent, da er sich für eine […]

weiterlesen

Chinas Forderung an den Westen – Dreistigkeit oder Anstand?

China fordert, dass die reichen Industrieländer 1 % ihres Bruttoinlandsprodukts für internationalen Klimaschutz und Anpassung in Entwicklungsländern ausgeben sollten. So heißt es jedenfalls in einem aktuellen Policy Paper von Gao Guangsheng, dem Chef der Klimaabteilung der Nationalen Entwicklungs- und Reformbehörde, der zentralen wirtschaftlichen Planungsinstanz des Landes. Doch warum schlägt diese Meldung solche Wellen? (siehe z.B. […]

weiterlesen

Asiatisch-Europäischer Schulterschluss

Vom 24. bis 25. Oktober haben sich die Staats- und Regierungschefs von 16 asiatischen und 27 europäischen Staaten sowie der Präsident der Europäischen Kommission und der Chef des ASEAN-Sekretariats zum 7. Asien-Europa-Treffen (ASEM) in Peking getroffen und im Anschluss an das zweitägige Treffen eine Erklärung zur Nachhaltigen Entwicklung (Beijing Declaration on Sustainable Development) verabschiedet, die […]

weiterlesen

Mamallapuram Climate Equity Declaration

Nach 4 Tagen intensiver Diskussionen, Workshop Sessions und Debatten bis in die frühen Morgenstunden, haben die 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des CAN Equity Summit heute abend eine gemeinsame Erklärung verabschiedet, die Mamallapuram Climate Equity Declaration. Hier ist der Text, auf den sich alle nach langem Ringen am Schluss doch noch einigen konnten. Dabei ist aber […]

weiterlesen

Krisengipfel

Ein kurzer Eindruck vom ersten Tag des Equity Summits aus Mamallapuram, Südindien: Mehr als 150 KlimaaktivistInnen und -aktivisten aus 48 Ländern sind in Mamallapuram eingetroffen, um hier gemeinsam in den nächsten 4 Tagen über Gerechtigkeit in der Klimapolitik und den UN-Verhandlungen zu diskutieren. Der erste Tag konzentrierte sich vor allem auf die Suche nach Gerechtigkeitsprinzipien […]

weiterlesen

Zivilgesellschaft trifft sich zu einem Klimagerechtigkeitsgipfel im südindischen Mamallapuram

Vom 20. bis 23. Oktober treffen sich im südindischen Mamallapuram (bei Chennai) circa 150 Klimaaktivistinnen und -aktivisten aus der ganzen Welt zu einem „Equity Summit„, zu dem das Climate Action Network (CAN) eingeladen hat. Die Ziele des Gipfels sind klar formuliert und ergeben sich aus der aktuellen Blockadesituation in den UN-Verhandlungen und Konfliktlinien innerhalb der […]

weiterlesen

Indien lehnt Weltbankhilfe im Klimaschutz ab

Spätestens seit der letzten Runde der WTO-Verhandlungen ist klar: Indien ist als Weltmacht längst auf dem internationalen Parkett angekommen und weiß sich seiner neuen Macht geschickt zu bedienen. Der jüngste Coup: Indien will den Klimawandel ohne die Hilfe der Weltbank bekämpfen und hat Finanzhilfen aus dem erst kürzlich kreierten Klimafonds der Weltbank abgelehnt. Das wird […]

weiterlesen

Kosten durch Waldverlust übersteigen Wall Street Schäden

Die wirtschaftlichen Schäden (und damit Kosten), die jährlich durch Entwaldung entstehen, belaufen sich auf $2 bis $3 Billionen! Auf diese Summer kommt man, wenn man die Dienstleistungen verrechnet, die die Wälder uns erbringen, z.B. durch die Speicherung von CO2 oder die Bereitstellung von Trinkwasser. Verschwinden die Wälder, gibt es diese Dienstleistungen nicht mehr gratis. Dagegen […]

weiterlesen