Unruhe ist die erste Bürgerpflicht

Wer, wie ich, die „Live Earth Pledge“ unterzeichnet hat, bekommt jetzt regelmäßige e-mails von Live Earth. Mit den letzten Öko-Tips für ein klimabewusstes Leben. Und nicht einer politischen Information. Nicht einem Angebot, mich als Citizen, nicht als Konsument, zu engagieren. Obwohl Live Earth sich als Movement, als Bewegung versteht. Al, you know it better. Die […]

weiterlesen

Stoppt den nuklearen Wahn!

Heute bekam ich eine Mail aus unserem Büro in Südafrika: das westafrikanische Guinea, einer der ärmsten Staaten der Erde, will nun auch Atomenergie. Als ob sie dort wirklich keine anderen Sorgen hätten. Atomenergie als das ultimative Viagra für einen alternden Autokraten. Algerien hat schon einen Deal mit den USA, Libyen nun einen mit Frankreich. Brasilien […]

weiterlesen

Braucht es Katrina II?

Bild: NASA-Satellitenbild von Hurrikan „Dean“, Windgeschwindigkeit von blau nach violett zunehmend. In diesen Stunden rast Hurrikan „Dean“ mit Spitzengeschwindigkeiten von 300 km/h bei Chetumal über die mexikanische Halbinsel Yucatan (Meldungen: Spiegel Online, dpa). Maya-Gemeinden und Fischer im Dorf Majahual, Bewohner ärmlicher Hütten, sind einmal mehr die am stärksten Betroffenen, während die für den Klimawandel mitverantwortlichen […]

weiterlesen

Entscheidend ist was hinten rauskommt

Über das Winterhalbjahr 2006/7 gelang der mediale Durchbruch für den Klimaschutz, im Gefolge von Stern Review, Gore-Film und IPCC-Berichten. Alle großen Medien berichteten mit Titelgeschichten. Als Angela Merkel dann noch bei EU- und G8-Gipfel eine achtbare Figur abgab und sich für halbwegs ambitionierte Ziele zur Reduktion der Emissionen einsetzte, konnte man den Eindruck gewinnen, die […]

weiterlesen

Alpträume der Klimaforscher

Es ist ja eine populäre These, dass die zum Klimawandel forschenden Wissenschaftler die Gefahr bewusst aufbauschen, um mehr Forschungsgelder für ihre Arbeit zu bekommen. Je intensiver ich mich mit der Frage beschäftige, desto mehr komme ich zum gegenteiligen Schluss: Die Wissenschaft läuft Gefahr, uns aus Angst um ihre Reputation systematisch zu „konservativ“ zu informieren und […]

weiterlesen

Kohle ohne Zukunft

Dr. James Hansen ist so etwas wie der Doyen der amerikanischen Klimawandelforschung. Er ist seit 1981 Director des NASA Goddard Institute for Space Studies und seit 1985 Adjunct Professor an der Columbia University. Am 26. April diesen Jahres sprach er in einer Anhörung des US Repräsentantenhauses (Text hier). Von der Ausbildung her Mathematiker und Physiker, […]

weiterlesen

Atomfreundliche "Linke"?

Eine von der ZEIT in Auftrag gegebene Emnid-Umfrage förderte Erstaunliches zutage. Thema Atomausstieg: „Sollte der bereits beschlossene Ausstieg aus der Kernenergie rückgängig oder nicht rückgängig gemacht werden?“ Während die Anhänger der anderen Parteien ungefähr wie erwartet antworteten (mit 86% Anti-Atom bei Grünen-Anhängern, allerdings erstaunlich knappen Mehrheiten pro Atom bei Union und FDP), hat die Partei […]

weiterlesen

Klimabewegung: The heat is on…

Klimazerstörung wird zunehmend zum Gegenstand der Mobilisierung von Protestbewegungen. Das UK ist uns hier wieder einmal voraus. Dort gab es die ersten Massendemonstrationen (25.000 gegen den Klimawandel in London, im letzten November, hier ein wunderbares Video), jetzt ein Klima-Aktionscamp am Flughafen Heathrow. Tausende treffen sich in dieser Woche dort direkt beim Flughafen, um Aktionen gegen […]

weiterlesen

Klimagerechtigkeit à la Vattenfall

Vattenfall (Störfall, Unfall, V….) versucht sich ja nicht nur im Vertuschen von Atom-Pannen, sondern auch als klimapolitischer Vorreiter zu profilieren. Nicht umsonst deshalb ist Lars Josefsson, der Chef von Vattenfall Europe, zum Merkels klimapolitischem Berater aufgestiegen. Um so lohnender ist es, sich Vattenfalls klimapolitische Positionierung mal genauer anzusehen. Und da gibt es was zu sehen: […]

weiterlesen