Fukushima in den USA: Was wäre wenn?

Die USA sind die globale AKW-Supermacht. 104 Reaktoren laufen landesweit. Viele der Atommeiler haben 30 und mehr Jahre auf dem Buckel. Sie sind alt und störungsanfällig. Der Klimawandel erhöht das Atomrisiko. In der breiten Öffentlichkeit wird das – anders als etwa in Deutschland – kaum diskutiert. Dabei haben allein im letzten Jahr Wirbelstürme, Tornados, Überschwemmungen […]

weiterlesen

George Monbiot seit Fukushima pro Atomkraft

Eigentlich war er mein Held: George Monbiot, britischer Journalist und Umweltaktivist, hat schon mit diversen Artikeln und Auftritten für Furore gesorgt. Bisher nur im guten Sinne, fand ich. Besonders gut gefallen hat mir zum Beispiel sein Auftritt auf dem Klimaforum09 im Kopenhagen, wo er die Widersprüche von Klimaschutz und aggressiver Rohstoffsicherung angesprochen hat (siehe hier […]

weiterlesen

Wieviel Radioaktivität tritt aus? Wir brauchen unabhängige Messungen!

Ich wünschte, es wäre nicht wahr. Aber eine kleine Recherche bestätigt die Tatsache schnell: Wir wissen nicht, wieviel Radioaktivität derzeit tatsächlich in Fukushima austritt und wo sie spürbar wird. Es gibt dazu keine unabhängigen, objektiven und verlässlichen Daten. Das war auch schon zu Tschernobyl-Zeiten so. Und anscheinend haben wir seitdem wenig dazugelernt. Dieselben Regierungen, die […]

weiterlesen