Spiegel Online, China und gerechter Klimaschutz

Gerade bin ich auf einen Spiegel-Online Artikel gestoßen, der in meinen Augen das Vertrauen zwischen bzw. Wissen über den „Westen“ und China weiter verringert. „Für den Abschluss eines Weltklima-Abkommens stellt die chinesische Regierung nach SPIEGEL-Informationen neue Bedingungen. So fordert Peking, dass die Kohlendioxidemissionen des Landes teilweise den Abnehmerländern seiner Exportgüter zugerechnet werden.“ Dass China somit […]

weiterlesen

Eine Stimme aus dem Süden

Sunita Narain ist Direktorin des Centre for Science and Environment, eine der bekanntesten Umweltfachleute Indiens, und eine der Pioniere globaler Klimagerechtigkeit. Zusammen mit ihrem inzwischen verstorbenen Mentor Anil Agarwal schrieb sie bereits 1991 das epochemachende Werk „Global warming in an unequal world: A case of environmental colonialism“. Nach einigen Jahren Abwesenheit von globalen Klimaverhandlungen ist […]

weiterlesen

Unfaire Deals zahlen sich nicht aus

von Christine Chemnitz & Jörg Haas Das waren sie wieder, die jährlichen Sommerbemühungen um den erfolgreichen Abschluss der WTO-Verhandlungen. Aber wie schon im vorherigen Sommer in Potsdam haben es auch dieses Jahr in Genf die Handelsminister der Welt nicht geschafft, sich auf ein gemeinsames Abkommen zum internationalen Handel zu einigen. Somit konnte nun im siebten […]

weiterlesen

Adaptation: Interessanter Schweizer Vorschlag

Die Schweiz hat bei den Bonner Klimaverhandlungen einen interessanten Vorschlag zur Finanzierung der erheblichen Kosten der Anpassung an den Klimawandel präsentiert. Dabei soll global eine Abgabe von 2 $ pro Tonne emittiertes CO2 erhoben werden, die einen multilateralen Klimafonds speisen soll. Sie finden den kompletten Vorschlag hier. Besonders interessant ist eine Art „Grundfreibetrag“ bei der […]

weiterlesen

"In" und "Von"

Die deutsche Sprache kennt viele Präpositionen. Das sind kleine, aber wichtige Worte, die den Sinn eines Satzes entscheidend bestimmen. „In“ und „Von“ sind zwei Präpositionen, die für Klimagerechtigkeit besonders wichtig sind. „In“ist eine örtliche Präposition. Sie bezeichnet, wo etwas stattfindet. Zum Beispiel die Reduktion von Emissionen. Häufig wird die Ansicht geäussert, Klimagerechtigkeit hiesse, dass die […]

weiterlesen

Rettet Tony Blair das Weltklima?

Nachdem es mit dem Nahostfrieden noch nicht so recht geklappt hat, will der ehemalige britische Premier Tony Blair nun das Weltklima retten. Auf seiner Homepage kündigt er an, dass er im Auftrag der Climate Group eine Initiative startet, um einen „Global Deal“ bis 2009 zustandezubringen. In den kommenden sieben Tagen wird er in Japan, China […]

weiterlesen

Das Recht auf Entwicklung in Zeiten der Klimakrise

Häufige Leser dieses Blogs mögen meine wiederholten Hinweise sicher schon kennen: Zu den Klimaverhandlungen in Bali haben wir die Studie „The Right to Development in a Climate Constrained World“ publiziert und dort der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Sie hat in Bali ein ausserordentlich großes Echo gefunden, und ihre zentralen politischen Annahmen sind durch den Verlauf der Verhandlungen […]

weiterlesen

Wer gehört zu den Industrieländern?

Es ist ja in der Klimapolitik ein fast universell akzeptierter Topos, dass „die Industrieländer“ mit der Reduktion der Emissionen vorangehen müssen und einen wie auch immer definierten größeren Teil von Verpflichtungen schultern müssen. Daraus folgte in der Klimarahmenkonvention und im Kyoto-Protokoll eine Einteilung der Länder der Welt in Annexe. Doch was sind eigentlich Industrieländer? Ich […]

weiterlesen

Das war 2007: Was bringt 2008?

2007 scheint zu enden wie es angefangen hat. Mit einer ambitionierten EU-Kommission, unwilligen Autokonzernen, die den Untergang des Abendlandes prophezeien, und einer Bundesregierung samt „Klimakanzlerin“, die sich als Schutzengel von Porsche/VW, BMW und Daimler präsentiert. Die Niederungen der Klimapolitik in der Um- und Durchsetzung.

weiterlesen

Das Recht auf Entwicklung in Zeiten der Klimakrise

Wie kann Klimaschutz mit dem Recht der Armen auf Entwicklung vereinbart werden? Wie sähe eine weltweite Lastenteilung im Klimaschutz aus, die das Menschenrecht auf Entwicklung systematisch in den Mittelpunkt stellt? Auf diese Fragen gibt die Publikation „The Right to Development in a climate-constrained World“ Antwort. Herausgegeben von der Heinrich-Böll-Stiftung, der britischen Entwicklungsorganisation Christian Aid, dem […]

weiterlesen