--> -->

Klima ist Pop

Nur noch 13 Stunden bis Live Earth – dem größten Klimaspektakel das die Welt bisher gesehen hat. 8 Konzerte, 150 Rock- und Popstars. Mit leichtem Grausen sieht man die von Microsoft und Chevy gesponserte Website und denkt sich: Wenn’s denn der guten Sache dient…

Denn in der Tat darf eine Klimabewegung, will sie denn erfolgreich sein, sich nicht zu fein sein für die Überschreitung von Grenzen zwischen Milieus. Mit den Grünen, den Postmaterialisten allein werden wir diese Herausforderung nicht bewältigen.

Sigmar Gabriel kann auf diesem Feld seine umfangreiche Erfahrung als Pop-Beauftragter der SPD einbringen.

Hier kontern die Grünen natürlich mit Claudia Roth:

Sorry, das war ein altes Foto. Aber schön punkig. Findet sich noch auf bundestag.de. Nun aber was aktuelleres:

(Quelle: aedt.de)

Klima ist Pop. Aber nicht nur…
So, und hier noch der Bonus-Track: ein Erneuerbare-Energien-Rap vom Solarenergie Förderverein Deutschland.

In der taz dazu: Der Zweck heiligt die Titel
We are the Klimaschützer
Tanz die Erderwärmung

Dieser Artikel wurde unter Klimabewegung abgelegt.

Kommentieren