--> -->

Klimakrise und Kreditkrise

by TW Collins on flickrWilly de Backer hat auf Blogactiv einen interessanten Vergleich der US-Reaktion auf zwei aktuelle Krisen gezogen. Er zitiert dabei extensiv aus einem Artikel von Tim Bond in der Financial Times. Bond ist Head of asset allocation strategy bei Barclays Capital.

Die zwei Krisen sind (1) die Kreditkrise in den USA, und (2) die internationale Klima-, Energie- und Ressourcenkrise.

Die Kreditkrise verlangt eine Rekapitalisierung des internationalen Bankensystems von 300 bis 1000 Mrd. USD. Die Antwort der US Regierung darauf: ein Maßnahmenpaket in Höhe von 168 Mrd USD, ca. 1.2% des US Bruttosozialprodukts.

Die internationale Energiekrise verlangt nach Investitionen in Höhe von 22.000 Mrd USD nach Zahlen der Internationalen Energieagentur. Das wäre allein die weitere Expansion der fossilen Infrastruktur. Bond schätzt den für eine klimafreundliche Energieversorgung notwendigen zusätzlichen Kapitalbedarf auf grob auf dieselbe Höhe, zusätzlich. Unabhängig davon ob man das im Einzelnen teilt: Mit Sicherheit verlangt die Klima-, Energie- und Ressourcenkrise ein Vielfaches an Kapital gegenüber der Kreditkrise.

Die Ausgaben der US Regierung für erneuerbare Energien, für die Antwort auf die Klima-, Energie und Ressourcenkrise, stehen dazu in einem scharfen Kontrast: Nur 1,72 Mrd USD oder 0,01% des US Bruttosozialprodukts sieht ihr jüngstes Budget hierfür vor.

Könnte es sein dass hier jemand die Prioritäten nicht ganz richtig setzt?

Dieser Artikel wurde unter Bush kategorisiert und ist mit , , , , verschlagwortet.

Kommentieren