--> -->

Ameisen als Klimaretter

Jetzt weiß ich endlich, warum ich diese putzigen kleinen Tiere schon immer gemocht und als Kind trotz Protest meiner Eltern auf der Terrasse (Nähe Küche!) mit Brotkrümeln gefüttert habe: Die Biomasse aller Ameisen auf der Welt ist um ein Vielfaches höher als die Biomasse der Menschen; sie verbrauchen in etwa so viele Kalorien wie 30 Milliarden Menschen. Im Unterschied zum Menschen aber produzieren sie keinen Abfall. Alles, was sie ausscheiden, ist für andere wiederum nützlich und kann wiederverwertet werden. Und sie selber leben auch von den Ausscheidungen anderer Lebewesen. Ein Kreislauf. Keine Klimakrise, kein Umweltkollaps. Echte Nachhaltigkeit eben. (Gelernt aus: Michael Braungart, „Das Kirschbaumprinzip“ in der Sonderausgabe von National Geographic „Energie – Wege in die Zukunft„)

ant-portraitAnt Portrait von binux (Quelle: www.flickr.com. Dieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.)

Dieser Artikel wurde unter Anpassung, Lebensstile, Systemfragen kategorisiert und ist mit , verschlagwortet.

Kommentieren