--> -->

Diebe erkennen die Zeichen der Zeit

Solar PanelWenn ich bisher an Energie, Konflikt und Diebstahl gedacht habe, kam mir immer das Nigerdelta in den Sinn, wo seit Jahren Banden gigantische Mengen Rohöl aus den Pipelines zapfen und unter den Augen von Ölfirmen, Militär und Politik außer Landes schmuggeln – das sogenannte ‚Oil Bunkering‘ ist ein ertragreiches Geschäft. Jetzt scheint sich hier bei uns ein neuer Trend abzuzeichnen: „Banden stehlen in ganz Deutschland Solaranlagen von Scheunen und Ställen“, berichtete die taz gestern. Ausschlaggebend sind in beiden Fällen die Energiepreise auf dem Markt.

Foto: Wayne National Forest Solar Panel Construction. Creative Commons Lizenz. Quelle: www.flickr.com

Die Solar-Diebe gehen laut taz-Bericht folgendermaßen vor:

Die Diebe sehen sich vor allem auf dem Land um. Sie klettern auf Scheunen und Ställe, die mit Solarzellen bestückt sind. Diese seien eben gut zu erreichen, lägen oft an Ausfallstraßen oder Autobahnen, meint Experte Wolf. Und in dünn besiedelten Gebieten würden die Banden auch nicht so schnell auffallen. Sie gingen höchst professionell vor, indem sie zunächst die Gebiete genau begutachteten. Manche führen dann bei helllichtem Tag mit normalen Lkws vor und fingen in Arbeitskleidung mit dem Schrauben an. So erregten sie kaum Verdacht. Oft lockerten sie auch schon Tage zuvor die Anlagenkomponenten, und dann kämen sie eines Nachts und transportierten die wertvollen Module ab.

Das Diebesgut wird dann wohl nach Süd- oder Osteuropa gebracht und dort verkauft. Versicherungen haben Solarmodule inzwischen in Diebstahlsversicherungen aufgenommen. Beim Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) gibt es sogar ein Diebstahlregister, wo sich die Opfer melden können. Der Verein empfiehlt, „beim Kauf einer Solarstromanlage misstrauisch gegenüber nicht originalverpackten Produkten zu sein und stets die Seriennummern mit den Verkaufspapieren und dem Diebstahlregister abzugleichen.“ (taz)

Irgendwie musste ich beim Lesen des taz-Artikels schmunzeln und denke, dass es damit zusammenhängt, dass zumindest einige die Zeichen der Zeit erkannt haben…

Dieser Artikel wurde unter Klimawandel abgelegt.

Diskussion

  1. Hallo liebe Redaktion, ich würde euch gerne auf die http://www.oxfamklimahelden.de hinweisen, die bis Kopenhagen Menschen für politische Aktionen begeistern wollen. Vielleicht mögt ihr darüber mal einen Beitrag bringen?

    LG,
    Daniel

  2. Ich denke das gerade sowas dafür spricht dass, mit Solarenergie Geld gemacht werden kann auch in anderen Ländern gerade das finde ich auch wichtig.
    Natürlich kann man das jetz nicht so ernst nehmen insgesamt finde ich diese Story witzig und informierend.

    Grüße FIona (14)

Kommentieren