--> -->

Brown auch für -30% der EU; Indien zerstritten

Die Fahnen Großbritanniens und Indiens

Auch Gordon Brown hat sich dafür stark gemacht, dass die EU in jedem Fall -30% ihrer Emissionen bis 2020 verringern soll – egal, wie sehr USA und andere Länder mitziehen. „It’s not enough to say ‚I may do this, I might do this, possibly I’ll do this‘. I want to create a situation in which the European Union is persuaded to go to 30 per cent“, sagte Brown wörtlich.

In Indien wird in der Zwischenzeit Kritik an Umweltminister Jairam Ramesh laut, weil er letzte Woche angeboten hat, Indiens Emissionsintensität bis 2020 um 20-25% zu verringern. Dabei ist das noch nicht einmal ein Angebot, was Indien große Anstrengungen bescheren würde; es entspricht fast dem business-as-usual. „My main concern was that we have been offering unilateral concessions without obtaining any reciprocity,“ sagte eine der Verhandler, Chandrashekhar Dasgupta. Hier ist die Bereitschaft allerdings zu recht wesentlich geringer, ohne Gegengebot in Vorleistung zu gehen; zu lange haben die Entwicklungsländer mit ansehen müssen, dass die Industrieländer ihre wohlmeinenden Zusagen nicht umgesetzt haben.

Quelle Foto: Creative Commons Lizenz

Dieser Artikel wurde unter Klimawandel kategorisiert und ist mit verschlagwortet.

Diskussion

  1. Der Dachverband der europäischen Unternehmensverbände, Business Europe, hat einen Brief an Barroso geschrieben und ihn aufgefordert, das EU-Ziel nicht auf -30% zu erhöhen
    Siehe link hier: http://www.telegraph.co.uk/earth/copenhagen-climate-change-confe/6769128/Copenhagen-climate-summit-BusinessEurope-attacked-over-lobbying.html

Kommentieren