--> -->

Kampf um Kyoto – völliger Stillstand

Schrein in Kyoto, vor 1997 das Kyoto-Protokoll verabschiedet wurde

Seit kurz nach 11.30 Uhr heute herrscht völliger Stillstand. Jetzt ist der Kampf ums Kyoto-Protokoll endgültig eröffnet. Wird Kyoto Bestand haben? Oder werden die Staaten der Welt hier in Kopenhagen beschließen, dass Protokoll ab 2013 der Geschichte zu überlassen?

Völlig außer Frage steht: die USA werden das Kyoto Protokoll niemals ratifizieren. Auch nicht, wenn Mahatma Ghandi aus dem Grab stiege und plötzlich US-Präsident würde. Viele Länder, wie Kanada, Australien, auch Japan und andere wollen daher, dass hier in Kopenhagen ein neues Abkommen beschlossen wird. Die USA und alle Industrieländer, aber auch die Entwicklungsländer sollen darin unter einem neuen Dach vereint werden.

Doch so lange nicht erkennbar ist, ob dieses neue Abkommen Substanz hat oder ein Greenwash-Deal ist, muss Kyoto fortleben. Dass fordern mit großer Vehemenz die Inselstaaten, aber auch die meisten anderen Entwicklungsländer. Und auch die EU, die eigentlich ein neues Abkommen bevorzugen würde, scheint nun endlich auf diese Strategie einzuschwenken.

Jetzt ist der Kampf in die heiße Phase eingetreten – wobei die schärfste Form des Kampfs bei solchen Verhandlungen der Waffenstillstand ist: die Gruppe der Afrikanischen Staaten haben sämtliche Verhandlungen über die Fortsetzung des Kyoto-Protokolls vorrübergehend platzen gelassen. Die Nervosität der VerhandlerInnen wächst hier im Bella Center!

Dieser Artikel wurde unter Klimawandel kategorisiert und ist mit verschlagwortet.

Kommentieren