--> -->

Klimabilanz des Vulkanausbruchs Eyjafjallajökull

Welche Auswirkungen hat der Ausbruch des Vulkans Eyjafjallajökull auf das Weltklima? Diese Frage geistert derzeit durch viele Zeitungsartikel und Internetforen. Meine eigene Recherche hierzu hat ergeben: erstmal keine.  Nachzulesen ist das zum Beispiel beim Max-Planck-Institut für Meteorologie (hier und hier) oder bei der ETH Zürich (ETH-Klimablog).

Interessanter aus Sicht der Klimaforschung ist die Frage, welche Folgen die Lahmlegung des Flugverkehrs haben werden. Leider lautet aber auch hier die Antwort: direkt erstmal keine. Denn der Flugverkehr trägt nur wenige Prozent zu den globalen Emissionen bei (siehe z.B. Hermann Ott im Tagesspiegel). Wenn alle Flugzeuge ein paar Tage auf dem Boden bleiben, macht sich das kaum in der Klimabilanz bemerkbar. (Dauert das noch sehr viel länger an, sieht die Sache natürlich wieder anders aus.)

Allerdings könnten wir zwei Dinge erhoffen. Erstens, dass viele festsitzende Jetsetterinnen und Manager merken, wie zeit- und CO2-sparend man sich international mit Videokonferenzen austauschen kann und dieser Lerneffekt nachhaltig wirkt. Zweitens, dass wir alle eine ungefähre Ahnung und auch Visionen davon bekommen, wie eine Welt funktionieren könnte, in der fossile Energie knapp und teuer wird. Denn von dieser Welt sind wir gar nicht mehr weit entfernt.

Foto: www.flickr.com. Eruption of Eyjafjallajökull Volcano, Iceland April 17; NASA Goddard Foto and Video. Quelle: http://farm5.static.flickr.com/4038/4530571145_3df18296f4.jpg

Dieser Artikel wurde unter Energiewende, Fliegen, Klimawandel abgelegt.

Diskussion

  1. Endlich mal ein Artikel, der diese Frage beantwortet. Bei dem ganzen Asche-Hype hatte ich mich schon die ganze Zeit gefragt, wie sich das aufs Klima auswirkt.

  2. Zur Lahmlegung des Flugverkehrs auch noch
    ein O-Ton von Klimaforscher Hartmut
    Graßl vom Max-Planck-Institut für Meteorologie, zu finden hier:
    http://www.co2-handel.de/article341_14090.html

Kommentieren