--> -->

Midterm Elections (6) – Echte Helden

Neben vielen Klima-Zombies gibt es in diesem Wahlkampf auch eine Reihe echter Helden. Abgeordnete, die in konservativen Wahlkreisen für ihrer Überzeugungen einstehen und gegen die hetzende Rechte für Klimaschutz werben. Ein hartes Pflaster für diese Politiker. Hier eine kleine Auswahl.

Indiana und Ohio sind zwei Staaten im mittleren Westen der USA. Ländlich geprägt, 80% und mehr Anteil von Kohle in der Stromerzeugung und viele verlorene Arbeitsplätze im produzierenden Gewerbe. Das macht es für Republikaner leicht, die Demokraten zu attackieren, die letztes Jahr für das Klimagesetz im Repräsentantenhaus gestimmt haben. Angesichst des Gegenwinds im Wahlkampf ducken sich viele Demokraten bei dem Thema weg oder sagen sogar, dass sie heute nicht mehr für das Gesetz stimmen würden. Anders Zack Space aus Ohio, in seinem Spot mit slogans wie „clean energy“ und „green jobs“ punktet:

YouTube Preview Image

Oder Baron Hill aus Indiana. Er verteidigt seinen Sitz in einem konservativen Wahlkreis. Klimaschutz ist da ein extrem schwieriges Thema. Umso bemerkenswerter, dass der Klimafalke Hill (siehe auch KGL) es offensiv angeht und gegen Zwischenrufe aus dem Publikum von Gottes grüner Erde spricht, die erhalten werden müsse. Er leistet damit die Aufklärungsarbeit, die eigentlich von Medien und Schulen geleistet werden müsste, in diesen ländlichen Regionen aber fast nicht stattfindet:

YouTube Preview Image

Einen der härtesten Wahlkämpfe fechtet gerade Tom Perriello aus, ein Demokrat im konservativen Virginia. Er ist ein Freshman (also erst seit 2 Jahren Abgeordneter), nicht ohne Selbstironie (siehe sympatische Spots zu Jobs und seinem ungewöhnlichen Namen) und überzeugter Klimaschützer. Seine Stimme für das Klimagesetz im Abgeordnetenhaus hat ihm in seinem Wahlkreis viel Kritik eingebracht. Doch Perriello steht für seine Überzeugungen und steckt notfalls auch Prügel dafür ein. Sein Motto lautet I believe what’s right for you, not what’s easy for me:

YouTube Preview Image

In diesen Wahlkämpfen geht es nicht nur darum, ob gute Abgeordnete wieder in den Kongress einziehen. Es geht um die grundsätzliche Frage, ob die USA langfristig klimaschutztauglich sind. Denn eine echte Energiewende hin zu einer low carbon economy kann nur gelingen, wenn diese ländlich-konservativen Regionen mit an Bord sind. Die Wahl in den hier beschriebenen Wahlkämpfen ist dafür der Lackmustest.

Foto von levork unter Creative Commons Licence.

Nachtrag nach der Wahl:Alle drei hier portraitierten Klimahelden haben den Wiedereinzug nicht geschafft.

Dieser Artikel wurde unter Fun, USA kategorisiert und ist mit , , verschlagwortet.

Diskussion

  1. Noch als Nachtrag die Chancen unserer Helden auf Sieg in der Wahl morgen. Gerade mein Lieblings-Held Tom Perriello steckt richtig in Schwierigkeiten:

    Zack Space: 62%
    http://elections.nytimes.com/2010/forecasts/house/ohio/18

    Baron Hill: 35%
    http://elections.nytimes.com/2010/forecasts/house/indiana/9

    Tom Perriello: 10%
    http://elections.nytimes.com/2010/forecasts/house/virginia/5

Kommentieren