--> -->

Kein weiteres Dorf abbaggern!

Kein-weiteres-DorfTrotz Energiewende will der Konzern Vattenfall die besonders klimaschädliche Stromerzeugung aus Braunkohle in großem Maßstab fortsetzen. Für fünf neue Kohlengruben in der Region Lausitz sollen mehr als 3.000 Menschen ihre Heimat verlieren. Ganze Dörfer, Landwirtschafts-, Wald- und Naturschutzgebiete würden zerstört und der Klimawandel weiter angeheizt.

Das Planverfahren für den neuen Tagebau Welzow-Süd Teilfeld II droht weitere 1.900 Hektar südlich von Cottbus den Braunkohlebaggern zu opfern. Ein erster Entwurf des Plans von 2011 musste wegen gravierender Mängel überarbeitet werden. Nun liegt eine neue Fassung öffentlich aus. Bis zum 17. September 2013 können alle Bürgerinnen und Bürger gegen diesen Tagebau einen Einspruch erheben. Ob Sie bei der ersten Beteiligung schon dabei waren oder nicht – eine wirksame Einwendung gegen den Tagebau Welzow II abgeben!

Dieser Artikel wurde unter Allgemein kategorisiert und ist mit , verschlagwortet.

Diskussion

  1. Das „Klima-Musterland“ Deutschland drückt immer größere Mengen an Braunkohlestrom ins europäische Netz:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/netzausbauplan-sabotiert-die-energiewende-a-918161.html

    Aber sich bei Klimakonferenzen als Vorreiter darstellen wollen…
    Sehr überzeugend für die Schwellenländer!

Kommentieren