--> -->

NewStatoil: Wir haben genug Öl gefunden, lassen die Arktis in Ruhe und steigen aus den Teersanden aus

Am 14. Mai hat der Ölkonzern Statoil, der zur zwei Dritteln dem norwegischen Staat gehört, seine Hauptversammlung. Aus diesem Anlass hat Greenpeace eine schöne Kampagne ins Leben gerufen: NewStatoil. Der (leider – noch? – fiktive) Konzern NewStatoil vollzieht einer Kehrtwende zum gegenwärtigen Kurs von Statoil, zieht sich aus der Suche nach Rohstoffen in der Arktis und der Ausbeutung von Teersanden zurück und unterstützt die Umstellung auf erneuerbare Energien. Das Unternehmen sagt: „Wir haben genug Öl gefunden.“

To create a world where the global temperature rise is kept at a livable level, NewStatoil has decided not to open any new areas for oil & gas extraction. We can only use ⅓ of the proven fossil fuels reserves if we are to have a chance at keeping the global temperature below a 2 degree rise.

Greenpeace hat übrigens zur Arktis und zu den Teersanden jeweils einen Antrag bei der Hauptversammlung eingereicht, die nun beide am 14. Mai diskutiert werden.

 

Dieser Artikel wurde unter Allgemein abgelegt.

Kommentieren