--> -->

How Many More? Die Zahl der getöteten Umweltaktivist/innen nimmt stetig zu

Die britische NGO GLobal Witness stellt in ihrem Bericht How Many More? fest, dass die Zahl getöteter Umweltaktivistinnen und -aktivisten stetig zunimmt. 2014 waren es global 116 – das sind circa 2 pro Woche. Das gefährlichste Land für Umweltaktivist/innen ist Honduras mit101 Toten zwischen 2010 und 2014.

Und das sind nur die bekannten Fälle. Die Dunkelziffer liegt vermutlich viel höher, da die Morde oft in abgelegenen Gegenden geschehen. Als Ursache vermutet Global Witness den zunehmenden Druck auf und die Auseinandersetzungen um natürliche Ressourcen wie Land oder mineralische und fossile Rohstoffe.

Dieser Artikel wurde unter Allgemein abgelegt.

Kommentieren