--> -->

Here and no Further!

Wer am 15. August bei Ende Gelände nicht dabein sein wollte oder konnte (wie ich), dem und der empfehle ich diesen wunderschön geschriebenen detaillierten und bewegenden Bericht von John Jordan (auf Englisch). Hier nur ein Zitat (zum Reinfühlen):

Here goes ! I put my head down. Body, mind –  thought, action –  time and space  –  all fuses in that micro-moment. Nothing matters anymore, it’s like meditation – but on steroids. The finger flows like a restless river straight into the police line, the whole column driving from behind – 280 bodies pushing and pushing. We feel the hulks of armour, the hardened helmets, the black padded punching gloves against our soft bodies.  Weapons designed to hurt us are flailing against our flimsy bags of straw.  In the corner of my eye I see a truncheon heading for my legs, it hits me hard but the adrenaline cuts out the pain. A jet of pepper spray heads directly at my eyes but is stopped by the makeshift visor. Some people fall, a pile of bodies, screams, I trip.  Isa pulls me up out of the scrum, and we run. Faster than I thought possible.

Und meine Kollegin Stefanie Groll beschreibt in ihrem Artikel „Klima und Kohle zusammen in Bewegung“ wie spätestens seit Ende Gelände aus dem Anti-Kohle-Protest eine umfassende soziale Bewegung geworden ist, die das Potential hat, die Anti-Atombewegung zu beerben.

Dieser Artikel wurde unter Allgemein abgelegt.

Kommentieren