--> -->

Das Kapitalismustribunal in Wien – in einer Woche geht es los!

Mit dem Kapitalismustribunal beginnt am 1. Mai eines der spannendsten Diskursfestivals des Jahres 2016. Die konzeptionelle Entwicklung und organisatorische Durchführung liegt beim Berliner Schriftsteller/innenverband Haus Bartleby e.V.. Mit dabei sind aber auch ganz viele Unterstützer/innen, darunter z.B. Ilija Trojanow, David Graeber, Graeme Maxton, Saskia Sassen, Volker Lösch, Bernd Scherer, Ulrich Brand und Mojib Latif.

Finanziell getragen wird das Ganze neben dem Theater Brut Wien und Haus Bartleby u.a. vom Club of Rome, der Heinrich-Böll-Stiftung, Friedrich-Ebert-Stiftung und Rosa-Luxemburg-Stiftung (aber auch vielen anderen!).

KTAb dem 1. Mai 2016 wird für 12 lange Tage das Theater Brut Wien am zentralen Karlsplatz als Gerichtshof umgewidmet. Die Verhandlungen finden von 12 bis 17 Uhr statt. Abends folgen jeweils ab 19 Uhr weitere Diskussionsveranstaltungen. Zum Programm geht es hier.

Die Anklagen finden sich hier in vier Sprachen: capitalismtribunal.org // kapitalismustribunal.org.

Dieser Artikel wurde unter Allgemein abgelegt.

Kommentieren