--> -->

COP-25 in Madrid: Ein scheiternder Prozess in einer bewegten Welt

Nach dem Klimagipfel in Madrid macht sich tiefe Enttäuschung breit: Die Regierungen haben es versäumt, dringende und wirkungsvolle Entscheidungen zu treffen und ihrer Klimaverantwortung gerecht zu werden.

Unser Artikel zur COP-25 analysiert die verpasste Gelegenheit der internationalen Gemeinschaft, ihre Klimaschutzbemühungen massiv zu erhöhen und bereits von Klimawandelfolgen betroffene und bedrohte Staaten im Rahmen zu unterstützen. Darüber hinaus werden die Situation in Chile, die Verhandlungen zum Emissionshandel (Artikel 6 des Pariser Klimaabkommens) sowie der Gender Action Plan und die Plattform für lokale Gemeinschaften und indigene Völker beleuchtet.

A Process on the Brink of Collapse Confronts a World on the Move von Erika Lennon und Sebastien Duyck (Center for International Environmental Law – CIEL).

 

 

 

Dieser Artikel wurde unter Allgemein abgelegt.

Kommentieren