Russland

Offizielle Stellungnahmen der russischen Regierung zu ihrer inhaltlichen Positionierung im Vorfeld der Klimakonferenz auf Bali sind rar gesät. Eines jedoch scheint klar: ohne die aktive Beteiligung der USA, wird Russland sich wohl nicht auf eine verbindliche Nachfolgeregelung des Kyoto-Protokolls einlassen.

.
by suviko at flickr.deRussian Climate Policies: light at the end of the tunnel?
Von Anna Korppoo and Arild Moe, Fridtjof Nansen Institute. Dieser Artikel ist auf der Internetseite der Non-Profit Organisation Climate Strategies erschienen. Er beschreibt die Umsetzung der Mechanismen des Kyoto-Abkommen, geht auf die russische Debatte zum Klimawandel ein und wirft einen kurzen Ausblick auf die zukünftige Umweltpolitik des Landes.

Russia and Post-2012: Growing Emissions may threaten participation
Von Anna Korppoo and Arild Moe, Fridtjof Nansen Institute. Dieser Artikel blickt auf das Fehlen einer offiziellen russischen Position bezüglich der im Dezember stattfindenden Klimakonferenz auf Bali und erläutert die Verbindung von Wirtschaftwachstum und ansteigenden Emissionen.

Russland und das Kyoto-Protokoll – eine Problemgeschichte
Von Alissa Nikulina, Heinrich-Böll-Stiftung Moskau. Dieser Text setzt sich kritisch mit der Rolle Russlands in den internationalen Klimaverhandlungen seit 1992 auseinander und beleuchtet die Chancen einer russischen Beteiligung an einem Kyotofolgeabkommen.

Kommentieren