EKD fordert 40 % Reduktion für EU plus Finanzierung für Entwicklungsländer

Bild: Bischof Wolfgang Huber (Quelle: s.u.) Für einen Erfolg in Kopenhagen im Dezember 2009 „ist es erforderlich, dass die Industrieländer, allen voran die EU, sich nicht nur auf klare Ziele für die Verringerung der Treibhausgasemissionen bis 2050 einigen, sondern auch anspruchsvolle quantifi zierte Ziele für 2020 formulieren, die nicht unter 40 Prozent (gegenüber den Emissionen […]

weiterlesen

Roadmap to Copenhagen – historische Rede oder Schönrederei?

Letzte Woche hat der britische Premierminister Gordon Brown eine Rede zu den Herausforderungen des Kopenhagener Klimagipfels gehalten („Road to Copenhagen Manifesto„), die in den Medien viel zitiert und von einigen als wegweisend bezeichnet wird. Auch UN Generalsekretär Ban Ki-moon lobt die britische Initiative zur Klimafinanzierung, die im Rahmen der Initiative verkündet wurde. Auf den ersten […]

weiterlesen

Obama-Regierung: Klimawandel kommt die USA teuer zu stehen

Ein neuer Bericht der US-Regierung zeichnet ein drastisches Bild vom zu erwartenden Klimawandel in den USA. Steigende Temperaturen werden den Südwesten des Landes in einen glutheißen Backofen verwandeln, Touristengebiete wie Key West in Florida sind vom Anstieg des Meeresspiegel bedroht und Stürme, vor allem im Nordwesten und an den großen Seen, werden häufiger und intensiver. […]

weiterlesen

Wieviele Menschen sterben bereits heute durch den Klimawandel?

Endlich – diese Studie war mehr als überfällig: Während in Bonn die nächste Runde der UN-Klimaverhandlungen auf dem Weg nach Kopenhagen beginnt, präsentierte das Global Humanitarian Forum (GHF) mit seinem Präsidenten Kofi Annan den Climate Change Human Impact Report. Hier ein paar der wichtigsten Fakten, die der Bericht zu Tage fördert: Bereits heute sterben jährlich […]

weiterlesen

Ameisen als Klimaretter

Jetzt weiß ich endlich, warum ich diese putzigen kleinen Tiere schon immer gemocht und als Kind trotz Protest meiner Eltern auf der Terrasse (Nähe Küche!) mit Brotkrümeln gefüttert habe: Die Biomasse aller Ameisen auf der Welt ist um ein Vielfaches höher als die Biomasse der Menschen; sie verbrauchen in etwa so viele Kalorien wie 30 […]

weiterlesen

Geo-Engineering als Lösung?

Das US-Magazin NEWSWEEK hat mit einer Titelstory letzte Woche eine neue „Lösung“ groß aufgeworfen, von der wir in Deutschland bisher dachten sie gehöre in die Welt von „Star Trek“ und „Matrix“: Geo-Engineering, die Rekonstruktion der Naturverhältnisse. Konkret soll das natürliche Phänomen bei Vulkanausbrüchen des massiven Schwefeldioxidausstoßes simuliert werden. Dieser führt nämlich zu verstärkter Reflektion der […]

weiterlesen

G8 Umweltminister: gähnende Leere

Es ist schon bezeichnend, wenn sich einige der mächtigsten Staaten der Welt treffen und über das globale Klima verhandeln und es eigentlich nichts zu berichten gibt: Letzte Woche trafen sich im sizilianischen Syracuse die Umweltminister der G8-Staaten, um den G8-Gipfel im Juli vorzubereiten. Klimawandel stand zwar angeblich als Topthema ganz oben auf der Agenda. Aber […]

weiterlesen

Klimagerechtigkeit auf katholisch

Die katholische Kirche in den USA hat sich mit einer machtvollen Botschaft an ihre Gläubigen und die Öffentlichkeit gewandt und den Catholic Climate Change Covenant verkündet, eine Koalition der United States Conference of Catholic Bishops und anderer katholischer Organisationen, die zum Thema Klimawandel arbeiten. So klingt Klimagerechtigkeit aus dem Munde der katholischen Kirche: Wir müssen […]

weiterlesen