Kein Atom-Revival in den USA

Während in Deutschland die Atomlobby um die Restlaufzeiten ihrer alten Meiler schachert, wird in der USA das Revival der Atomkraft eingeleitet. Dieses Bild wird jedenfalls gern von der US-Atomlobby gezeichnet. Doch am Markt könnte kein einziges AKW ohne staatliche Subventionen im Wettbewerb bestehen. Man möchte meinen, dass die von Präsident Obama angekündigten Bürgschaften in Milliardenhöhe […]

weiterlesen

Überstunden statt Sommerpause

Überstunden statt Sommerpause. Der US-Gesetzentwurf für ein umfassendes Klima- und Energiepaket soll in der letzten Woche vor der Sommerpause in den Senat eingebracht werden. Hinter den Kulissen wird heftig gestritten. Die Energieversorger dringen auf weitere Ausnahmen- nicht beim Emissionshandel, sondern bei traditionellen Luftschadstoffen.

weiterlesen

Es kommt auf jede einzelne Stimme an…

Der schwedische Premierminister Reinfeldt hat am Samstag in einem Artikel im Svenska Dagbladet (hier engl.) indirekt die USA für ein mögliches Scheitern der Kopenhagener Verhandlungen verantwortlich gemacht. Gelähmt vom Debattenwirrwarr ihrer einheimischen Klimagesetzgebung könnten die USA nicht die erforderliche politische Führungsrolle übernehmen. Was am US-amerikanischen Gesetzgebungsprozess so besonders kompliziert ist, erklärt die WWF-Aktivistin Keya Chatterjee […]

weiterlesen

Die Macht der Bilder

Eine große Überraschung war es ja nicht, aber empören tut es immer wieder, wenn einem das Wissen über das absichtliche in-Unwissenheit-Gelassen bewusst wird. Der Anlass: Nun endlich von der Obama-Administration freigegebene Satellitenaufnahmen zu den schwindenden Eisfeldern in der Arktis, die die Schnelligkeit, Unaufhaltsamkeit und dramatischen Effekte des Klimawandels im Laufe nur eines Jahres deutlich erkennen […]

weiterlesen

Raumschiff Japan

Als eines der letzten Industrieländer hat Japan gestern sein Angebot für ein Emissionsreduktionsziel bekanntgegeben. Die Vorstellung löste eine Mischung aus Erstaunen und Entrüstung aus: Bis zum Jahr 2020 möchte Japan lediglich 8% gegenüber dem Emissionsniveau von 1990 vermeiden – das sind gerade mal 2% mehr als die 6%, zu denen sich Japan im Kyoto Protokoll […]

weiterlesen

Was bringt 2009?

Nach einer eher düsteren Bilanz des Jahres 2008 steht nun ein Blick nach vorne an: Was bringt 2009 in der internationalen Klimapolitik? Das wichtigste Datum ist Kopenhagen/der G8-Gipfel gleich der 20. Januar. Dann übergibt the man who has doomed the planet/the worst President in American history sein Amt an die bestpräparierte Mannschaft seit langem. Doch […]

weiterlesen

Jahreswechsel: Wo stehen wir?

Jahreswechsel – Zeit für Bilanzen. Zeit sich Rechenschaft abzulegen: Wo stehen wir im Kampf gegen den Klimawandel die Klimakrise? Alles scheint ruhig, doch im Klimasystem stehen die Zeichen auf Sturm. Einer der weltgrößten Rückversicherer, die Münchner Rück, schreibt: Getrieben durch hohe Schäden aus Wetterkatastrophen war 2008 gemessen an inflationsbereinigten Werten das Jahr mit den dritthöchsten […]

weiterlesen

Krisengipfel

Ein kurzer Eindruck vom ersten Tag des Equity Summits aus Mamallapuram, Südindien: Mehr als 150 KlimaaktivistInnen und -aktivisten aus 48 Ländern sind in Mamallapuram eingetroffen, um hier gemeinsam in den nächsten 4 Tagen über Gerechtigkeit in der Klimapolitik und den UN-Verhandlungen zu diskutieren. Der erste Tag konzentrierte sich vor allem auf die Suche nach Gerechtigkeitsprinzipien […]

weiterlesen

Her mit der Panik?

Heute will ich nur einen kurzen Lesetipp geben: Climateprogress von Joe Romm (mein Lieblings-Klimablog) diskutiert die bittere Lektion, die wir aus der Finanzkrise für die Klimakrise ziehen können. Yes, lots of people out there think happy talk about clean energy and green collar jobs is mainly what you need to get a massive government spending […]

weiterlesen