Green Development Deal

400 Milliarden! 400 Milliarden wollen Unternehmen in die Wüste Nordafrikas investieren, um Europa mit erneuerbarem Strom zu versorgen. Da müssen Politiker und Medien monatelang über Konjunkturpakete von geringeren Summen debattieren, und die Privatwirtschaft kann, wenn sie will, das mit einer bloßen Presseeklärung ankündigen. Doch solche Investitionen braucht es. Eine solare Vollversorgung der Länder der EU […]

weiterlesen

Zweite Woche der Klimaverhandlungen in Bonn beginnt

Diese Woche geht hier in Bonn die Lesung der Verhandlungstextentwürfe für ein Kopenhagen-Abkommen in die zweite Runde. Immerhin – so könnte man meinen – gibt es einen Textentwurf und immerhin verhandeln die Parteien über diesen Text. Doch dieser vorsichtige Optimismus trügt, denn die wirklichen politischen Entscheidungen fallen natürlich nicht hier in den Verhandlungsfluren, sondern zu […]

weiterlesen

Wieviele Menschen sterben bereits heute durch den Klimawandel?

Endlich – diese Studie war mehr als überfällig: Während in Bonn die nächste Runde der UN-Klimaverhandlungen auf dem Weg nach Kopenhagen beginnt, präsentierte das Global Humanitarian Forum (GHF) mit seinem Präsidenten Kofi Annan den Climate Change Human Impact Report. Hier ein paar der wichtigsten Fakten, die der Bericht zu Tage fördert: Bereits heute sterben jährlich […]

weiterlesen

G8 Umweltminister: gähnende Leere

Es ist schon bezeichnend, wenn sich einige der mächtigsten Staaten der Welt treffen und über das globale Klima verhandeln und es eigentlich nichts zu berichten gibt: Letzte Woche trafen sich im sizilianischen Syracuse die Umweltminister der G8-Staaten, um den G8-Gipfel im Juli vorzubereiten. Klimawandel stand zwar angeblich als Topthema ganz oben auf der Agenda. Aber […]

weiterlesen

Klimagerechtigkeit auf katholisch

Die katholische Kirche in den USA hat sich mit einer machtvollen Botschaft an ihre Gläubigen und die Öffentlichkeit gewandt und den Catholic Climate Change Covenant verkündet, eine Koalition der United States Conference of Catholic Bishops und anderer katholischer Organisationen, die zum Thema Klimawandel arbeiten. So klingt Klimagerechtigkeit aus dem Munde der katholischen Kirche: Wir müssen […]

weiterlesen

Wälder als Opfer des Klimawandels

Die Rolle von Wäldern in der Klimapolitik wird seit langem schon heiß diskutiert. Wir wissen, dass Emissionen aus Entwaldung etwa 20 % der globalen Emissionen ausmachen und dass Wälder als Senken mehr CO2 absorbieren als sie abgeben. Weniger bekannt dagegen ist die Tatsache, dass auch Wälder massiv von den Folgen der globalen Erwärmung betroffen sind […]

weiterlesen

Letzter Tag der Verhandlungen in Bonn – wo steht der UN-Prozess?

Vielleicht ist es mit den Klimaverhandlungen ein wenig wie mit dem Wetter draußen: die sonnige Stimmung verspricht mehr, als die Substanz hergibt. Draußen erfreuen die ungewohnt hohen Temperaturen und der blaue Himmel und täuschen die wintermüden Menschen leicht darüber hinweg, dass noch fast alle Bäume kahl und der letzte Nachtfrost noch nicht ausgestanden ist. Im […]

weiterlesen

Der "Nano" und das Recht auf ein Auto

In diesen Tagen kommt das weltweit billigste Auto, der Tata Nano, in Indien auf den Markt. Schon im vergangen Jahr hatte die Vorstellung dieses kleinen, auch recht sparsamen, vor allem aber unschlagbar preiswerten Wagens hohe Wellen geschlagen. Sunita Narain, Direktorin des indischen Centre for Science and Environment in Indien und langjährige Partnerin der Heinrich Böll […]

weiterlesen

Das Anpassungsfenster

Eine schöne Aktion haben sich gestern die Jugendgruppen unter den Klima-NGOs für die laufenden Verhandlungen in Bonn ausgedacht, um auf den Mangel an Finanzierung für Anpassung an den Klimawandel in Entwicklungsländern hinzuweisen. Im Rahmen einer offiziellen Intervention seitens der NGOs in einer der Verhandlungsgruppen (Contact Group on Adaptation) wurde dem Vorsitzenden eine Tüte mit 131 […]

weiterlesen