G8 Umweltminister: gähnende Leere

Es ist schon bezeichnend, wenn sich einige der mächtigsten Staaten der Welt treffen und über das globale Klima verhandeln und es eigentlich nichts zu berichten gibt: Letzte Woche trafen sich im sizilianischen Syracuse die Umweltminister der G8-Staaten, um den G8-Gipfel im Juli vorzubereiten. Klimawandel stand zwar angeblich als Topthema ganz oben auf der Agenda. Aber […]

weiterlesen

Letzter Tag der Verhandlungen in Bonn – wo steht der UN-Prozess?

Vielleicht ist es mit den Klimaverhandlungen ein wenig wie mit dem Wetter draußen: die sonnige Stimmung verspricht mehr, als die Substanz hergibt. Draußen erfreuen die ungewohnt hohen Temperaturen und der blaue Himmel und täuschen die wintermüden Menschen leicht darüber hinweg, dass noch fast alle Bäume kahl und der letzte Nachtfrost noch nicht ausgestanden ist. Im […]

weiterlesen

Hausaufgaben für die G20

Kurz vor dem G20 Gipfel in London am 2. April hat das PIK (Potsdam Institut für Klimafolgenforschung) eine Studie präsentiert, die vom deutschen Außenministerium in Auftrag gegeben worden war. Formuliert werden konkrete Empfehlungen an die G20, wie sie die global aufgelegten Konjunkturpakete auch im Sinne einer CO2-armen Entwicklung gestalten könnten. Dass dies notwendig ist und […]

weiterlesen

Fritz Vorholz bringt es auf den Punkt

Fritz Vorholz, Journalist der ZEIT, ist eine der wenigen Stimmen in der deutschen Presselandschaft, die konstant und kompetent zu klima- und energiepolitischen Fragen berichten. Im Artikel „Erde ohne Aktien“ hat er die Herausforderungen im globalen Klimaschutz auf den Punkt gebracht. Ein paar Auszüge: Die Weltwirtschaftskrise kostet nicht nur Arbeitsplätze. Sie verschlingt nicht nur Billionen Euro […]

weiterlesen

Scheitert Kopenhagen an Obamas verfehlter Finanzpolitik?

Paul Krugman, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften, hat in der New York Times den Plänen von Obamas Finanzminister Geithner zur Sanierung der US Finanzwirtschaft eine schneidende Absage erteilt: This is more than disappointing. In fact, it fills me with a sense of despair. Das ist bitter für einen Wirtschaftswissenschaftler, der zu den härtesten Kritikern von Bush zählte […]

weiterlesen

Nach dem EU Gipfel: Enttäuschung

Die EU hat es tatsächlich gewagt und begibt sich ohne verlässliche und konkrete Zusagen an die Entwicklungsländer über Finanzierung von Klimaschutz und Anpassung in die nächste Runde der UN-Klimaverhandlungen, die in einer Woche in Bonn beginnen. Das kann man den Schlussfolgerungen entnehmen, die beim Europäischen Ratsgipfel gestern in Brüssel angenommen wurden. Konkret heißt es darin […]

weiterlesen

Erstes Land CO2 neutral bis 2020

Der Präsident der Malediven, Mohamed Nasheed, hat angekündigt, dass sein Land anstrebt, bis 2020 CO2 neutral zu werden: „We understand more than perhaps anyone what would happen to us if we didn’t do anything about it or if the rest of the world doesn’t find the imagination to confront this problem,“ […] „So basically, we […]

weiterlesen

ECOFIN Beschluss zur Klimafinanzierung

Gestern haben nun auch die europäischen Wirtschafts- und Finanzminister (ECOFIN) ihre Position zum Vorschlag einer Kopenhagen-Strategie abgegeben. Dabei ging es für sie hauptsächlich um das Thema Klimafinanzierung. Das Ergebnis ist, wie zu erwarten war, schwach. Jegliche konkreten Zusagen an die Entwicklungsländer fehlen. Stattdessen werden Forderungen an diese aufgestellt. Hier einige der Kernpunkte: 1. Der Bedarf […]

weiterlesen

EU Umweltminister einigen sich nicht auf klare Kopenhagenstrategie

Gestern haben die EU-UmweltministerInnen den Vorschlag der Europäischen Kommission für eine Kopenhagenstrategie beraten. Das Ergebnis ist eher enttäuschend, da sie sich in wesentlichen Punkten nicht einigen konnten und damit den Ball an die Finanzminister weitergespielt haben, die nächste Woche tagen werden. So kommentiert Oxfam denn auch zu recht: „Die heutigen Beschlüsse der EU-Umweltminister zum weltweiten […]

weiterlesen