Hilfe für Deutschland – Schwedische Jugend klagt gegen Vattenfall-Braunkohle-Deal

Am vergangenen Donnerstag haben die beiden schwedische Jugendorganisationen PUSH Svergie und Fältbiologerna beim Distriktgericht in Stockholm Klage gegen den schwedischen Staat eingereicht. Sie verlangen den Verkauf der ostdeutschen Vattenfall-Braunkohle Sparte an die tschechischen Investoren EPH (Energetický a Průmyslový Holding) und PPF Investment zu stoppen dem die Regierung im Juni 2016 zugestimmt hatte. Dabei werden sie […]

weiterlesen

Kein weiteres Dorf abbaggern!

Trotz Energiewende will der Konzern Vattenfall die besonders klimaschädliche Stromerzeugung aus Braunkohle in großem Maßstab fortsetzen. Für fünf neue Kohlengruben in der Region Lausitz sollen mehr als 3.000 Menschen ihre Heimat verlieren. Ganze Dörfer, Landwirtschafts-, Wald- und Naturschutzgebiete würden zerstört und der Klimawandel weiter angeheizt. Das Planverfahren für den neuen Tagebau Welzow-Süd Teilfeld II droht […]

weiterlesen

CCS-Gesetz vorerst gescheitet – der Widerstand hat gewirkt

Am letzten Freitag hat sich der Bundesrat geweigert, eine EU-Norm in deutsches Recht zu übernehmen, weil ihm der Vorschlag der Bundesregierung nicht passte. Das könnte weitreichende Konsequenzen für die Klimastrategie der Republik haben. Warum? Es ging um eine Regelung über die Carbon Capture and Storage (CCS)-Technik. Die EU forderte eine klare Regeleung hierzu. Dabei war […]

weiterlesen

KfW fördert Braunkohle in Serbiens Kolubara Mine

Braunkohle ist der GAK – der Größte anzunehmende Klimakiller – unter allen Energieträgern. Der im Englischen als „lignite“ bekannte Stoff ist meist leicht zugänglich aber umso giftiger für Anwohner/innen und Natur (siehe z.B. in der Lausitz oder in NRW). Die staatliche Entwicklungsbank KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) hat sich noch letzte Woche bei ihrem Energiewende-Symposium von […]

weiterlesen

Klimacamp 2011 bei Aktionskonferenz in Berlin angedacht

Am vergangenen Samstag fand in Berlin Kreuzberg auf Inititative der Gruppe „Gegenstrom“ ein besonders interessantes Treffen statt. Die auch von uns schon besungene Klimabewegung, bestehend v.a. aus den Aktivist_innen des Klima!Bewegungsnetzwerkes, traf auf sog. „bürgerliche Gruppen“ wie Bürgerinitiativen (BIs) gegen CCS-Lagerung oder Braunkohletagebauten. Politisch dazwischen stehende Gruppen wie der BUND samt Jugend oder der Grünennachwuchs […]

weiterlesen

Braunkohlelobby: Zeugen gefälscht

Ich habe hier ja schon verschiedentlich auf die Anzeigenkampagne der Braunkohlelobby verwiesen (hier und hier). Nun ist ein starkes Stück ans Licht gekommen: Professor Robert Socolow, weltweit bekannter Klimaexperte von der Universität Princeton, wird in halbseitigen Anzeigen als Kronzeuge für die Braunkohle in Anspruch genommen. Auf Nachfrage, so der Klima-Lügendetektor, verneint er aber, der deutschen […]

weiterlesen

Aschenputtel?

Kennen sie Aschenputtel? Ja, das ist doch dieses arme, vernachlässigte Mädchen, das immer den Schmutz der anderen wegputzen musste. Jene so ungerecht behandelte Unschuld. Prof. Dr. Georg Erdmann, seines Zeichens Leiter der Abteilung Energiesysteme, TU Berlin, lässt sich doch tatsächlich mit folgender Aussage in halbseitigen Anzeigen zitieren: „Die Braunkohle ist das Aschenputtel der Stromerzeugung: Fleissig […]

weiterlesen

Angriff der Kohlelobby

Gut gepolstert ist die Kriegskasse der Braunkohlelobby, dank milliardenschwerer Mitnahmegewinne durch geschenkte Emissionsrechte. Da kann man sich schon einmal großformatige Anzeigen in der ZEIT, der Süddeutschen, dem Spiegel leisten (im Spiegel anscheinend nicht einmal als Anzeige gekennzeichnet. Zum Inhalt: Braunkohleforum.de). Klimawandel hin oder her, wir wollen Kohle, so das Motto. Davon gibt es viel und […]

weiterlesen