Nach der Rede: Klimaschützer optimistisch trotz Obamas Unterstützung der Frackingindustrie

Es war eine von Klimaschϋtzern lang ersehnte Rede. Die Weichen hatte Präsident Obama bereits bei seiner Antrittsrede im Januar gestellt, in der er den Klimaschutz als Priorität seiner zweiten Amtszeit skizzierte. „You’re going to like what you hear“ hatten Obamas Energieberater in den Tagen vor der großen Rede aus dem Weißen Haus verlauten lassen. Die […]

weiterlesen

Land der Gegensätze

Präsident Barack Obama ist mit seinem Klimagesetz am Kongress gescheitert. Macht es einen großen Unterschied für die Umweltpolitik, ob der Demokrat oder sein republikanischer Herausforderer Mitt Romney zum Jahreswechsel ins Weiße Haus einzieht? Die Antwort gibt’s in meinem Interview mit der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung.

weiterlesen

US-Wahlkampf: Romney und Obama im Energie-Vergleich

Der republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney hat von Großspenden der Kohle- und Öllobby profitiert. Sie haben seit Januar mehr als $16 Mio. dafür ausgegeben, Barack Obamas Energiepolitik anzugreifen. Er bedankt sich im Gegenzug mit der Ankündigung, mehr Ländereien der öffentlichen Hand für Öl- und Gasbohrungen freizugeben und gleichzeitig Sicherheits- und Umweltstandards zu senken. Wie sehen die […]

weiterlesen

Stromlücke? Politiklücke!

Ein Gespenst geht um in Deutschland: Die Stromlücke. Eine Kurzanalyse der Deutschen Energieagentur dena malte es an die Wand, der Spiegel liess sich als sein Lautsprecher verwenden: Bei Umsetzung des Energieprogramms der Bundesregierung, also bei einem sinkenden Stromverbrauch, wird bereits ab 2012 nicht mehr genügend gesicherte Kraftwerksleistung zur Verfügung stehen, um die Jahreshöchstlast zu decken. […]

weiterlesen