Major Economies Forum – Gabriel kritisiert US-Klimaziele

Das erste Vorbereitungstreffen des Major Economies Forum am 27. und 28. April in Washington wird gemischt bewertet. Gelobt wird die positive Arbeitsatmosphäre und der verhaltene Optimismus des Gastgeberlandes. Kritisiert dagegen wird vor allem von seiten der Zivilgesellschaft, dass sich die größten Emittenten nicht auf ambitionierte Klimaschutzziele festlegen können und auch in diesem Forum in dieser […]

weiterlesen

Stop worrying – start panicking?

Vergangene Woche trat Bundesumweltminister Gabriel mit dem Chef des Potsdam Instituts für Klimafolgenforschung, Hans-Joachim Schellnhuber, vor die Medien und verkündigt eine dramatische Nachricht: Die Risiken des Klimawandels sind noch höher als im letzten Sachstandsbericht des IPCC 2007 dargestellt. Jedes Zögern im Klimaschutz sei unverantwortlich, läßt sich Schellnhuber zitieren. Eine Botschaft auch an Bundeskanzlerin Merkel, die […]

weiterlesen

Wie ein Tiger gesprungen…

… aber wie ein Bettvorleger gelandet scheint die Bundesregierung mit ihrem Klimaschutzprogramm. Vor einem Dreivierteljahr im brandenburgischen Meseberg verabschiedet mit dem Ziel, eine Reduktion der Treibhausgasemissionen bis 2020 um 40% gegenüber dem Niveau von 1990 zu erreichen (bisher liegen wir bei 18%). Doch in den Mühlen der interministeriellen Abstimmung werden nun Tonne für Tonne der […]

weiterlesen

Gabriel in Bali

Die Ansprache von Bundesumweltminister Gabriel in Bali findet sich hier (Real Player notwendig). Es gab viel Beifall für ihn im Plenum. Die Welt braucht Vorreiter. Gut gesprochen – noch schöner wäre es aber, wenn sein Gesetzespaket den Anspruch auch erfüllen würde, 40% Emissionsreduktion gegenüber 1990 bis 2020 zu erbringen. Mehr dazu hier. Eine schöne Analyse […]

weiterlesen

In Bali hui, zuhause pfui?

Internationale Klimaverhandlungen sind für deutsche Umweltminister immer ein besonderer Auftritt. Ob Töpfer, Merkel, Trittin oder nun Gabriel: Auf dem internationalen Parkett spielen sie den Vorreiter, und können sich des Lobs der im Climate Action Network versammelten Nichtregierungsorganisationen (NGOs) meist sicher sein. Denn unter all den Bremsern, geben die deutschen Umweltminister eine gute Figur ab. Sie […]

weiterlesen