„Ich sehe wie die Gletscher schmelzen. Deswegen ist das, was ich mache, gerecht!“

Lili hatte schon von ihrer Begegnung mit Saúl Luciano Lliuya berichtet. Saúl, ein Bergführer und Andenbauer aus Peru, hat am 24. November 2015 Klage gegen den Energiekonzern RWE eingereicht.  Seine Heimatstadt Huaraz liegt unterhalb eines Gletschersees. Seit einigen Jahre schmelzen wegen des Klimawandels die Gletscher verstärkt. Der See wird immer größer. Sollte es einen Erdrutsch […]

weiterlesen

Aufgespiesst: zur RWE Anzeige in der Schülerzeitung Spiesser

Glückwunsch an den Lügendetektor der Klimaretter: Wunderbar aufgespießt haben sie letzte Woche die kostenlose Jugendzeitschrift Spiesser. Die Schülerzeitschrift mit einer Auflage von 500.000 machen Schülerinnen und Schüler selbst. Jedenfalls in der Theorie. Denn in der aktuellen Septemberausgabe hat sich RWE für knapp 50.000 € eine Anzeige zum EEG gekauft, die so gar nicht als Anzeige […]

weiterlesen

The UnDutchables oder die Helden von Den Haag

Das höchste Gericht in den Niederlanden hat die Genehmigung für ein Kohlekraftwerk von RWE an der Emsmündung gekippt und damit den Klagen von Umweltverbänden (u.a. Greenpeaace Niederlande) entsprochen. 2008 war eine Genehmigung erteilt und 2009 mit dem Bau begonnen worden. 2010 wurde das Kraftwerk im Zuge einer spektakulären Protestaktion von Greenpeace besetzt (mehr nachlesen zum […]

weiterlesen

Update: Korruption in bulgarischem AKW

Die EU Kommission hat Finanzhilfen für Bulgarien in Höhe von einer halben Milliarde Euro wegen Korruption und krimineller Machenschaften gestoppt. Die Süddeutsche Zeitung schreibt: „In keinem anderen EU-Staat gilt Bestechung als so verbreitet wie in Bulgarien.“ Ein paar Highlights: …trotz wiederholter Warnungen – zuletzt vom Dezember 2007 – gebe es „keinerlei Fortschritte“ in der Bekämpfung […]

weiterlesen

Kernige Korruption

Der Tagesspiegel bringt heute eine beunruhigende Story. Der Atomphysiker Georgi Kotev (Foto), ehemaliger Beschäftigter des bulgarischen AKW Kosloduj, erhebt schwere Anschuldigungen gegenüber seinem Arbeitgeber: Aus seinen Beobachtungen schließt Georgi Kotev, dem bulgarischen Kernkraftwerk Kosloduj könnte vom russischen Lieferanten TVEL minderwertiger Brennstoff, im schlimmsten Fall gar recyceltes Uran geliefert werden. „Auf Grund der Preisdifferenz zwischen neuem […]

weiterlesen

Nukleare News

Hier eine kleine Sammlung Nachrichten der letzten Tage aus der weiten Welt der Atomenergie: * Hitachi, der drittgrößte Hersteller von Atomreaktoren, findet nach 28 Jahren einen Fehler in Software, die dazu genutzt wurde, um die Auswirkungen von Erdbeben auf Röhren in Atomkraftwerken zu messen. Das Vertrauen in die Sicherheit japanischer Reaktoren war erschüttert worden, als […]

weiterlesen