Schlechte Nachrichten aus Brasilien: Entwaldungsraten steigen

Gastbeitrag von Thomas Fatheuer (live von der COP 19 in Warschau) Der Zeitpunkt konnte nicht unglücklicher sein. Mitten während der Klimaverhandlungen in Warschau musste die offensichtlich irritierte und frustrierte brasilianische Umweltministerin Izabella Teixeira ein Ansteigen der Entwaldungsraten im brasilianischen Amazonasgebiet verkünden. Aufgrund von Zwischenergebnissen und vorläufigen Zahlen war dies keine wirkliche Überraschung, aber nun ist […]

weiterlesen

Wem gehören eigentlich die Wälder??

Im indischen Hyderabad tagen seit dem 9. Oktober die Vertragsstaaten der UN Konvention über biologische Vielfalt, CBD. Es ist ihre 11. COP .  Von dort berichtet Thomas Fatheuer. Wälder sind wichtig, das ist unumstritten. 80% der terrestrischen Biodiversität ist in Waldökosystemen konzentriert – aber in den letzten Jahren ist die Bedeutung der Wälder auch für […]

weiterlesen

Versagt auch FSC? Was machen Berliner Grüne jetzt?

Noch am Wochenende haben die GRÜNEN in Berlin unter der Führung ihrer Spitzenkandidatin und eventuell nächsten Bürgermeistern von Berlin, Renate Künast, auf ihrem Parteitag u.a. darüber gestritten, wie nachhaltig Biomasse (v.a. aus Waldbewirtschaftung) sein kann. Folgender Kompromiss hat sich am Ende ergeben: Die Nutzung von Biomasse darf für die Energiegewinnung nur bei Einhaltung strenger Nachhaltigkeits- […]

weiterlesen

Wem gehören die Wälder?

Bali sieht rot, genauer gesagt RED. RED (Reduced Emissions from Deforestation) oder REDD (& Degradation) sind wichtige neue Abkürzungen, die man bei den Klimaverhandlungen kennen muss. Der indonesische Waldminister eröffnete in Vertretung des Präsidenten heute sogar einen „Forest Day“ in einem des Luxushotels von Nusa Dua (gebaut mit sehr viel Holz, sicherlich nicht nachhaltig geerntet).

weiterlesen